Freitag, 15. Januar 2016

|Buchreihen| ...die ich nicht mehr beenden möchte

Huhu ihr Lieben!
In letzter Zeit hatte ich ein bisschen Lust, mal meine Buchreihen kategorisch einzuordenen, aufzuschreiben, einen besseren Überblick zu bekommen, da ich eben im letzten Jahr bei meinen Vorsatz, mehr Reihen zu beenden, so gescheitert bin :D Deswegen wird nun in dieser kleinen Unterkategorie mal ein paar Kategorien, in welche die Buchreihen von mir eingeteilt wurden, vorstellen :)

Heute fangen wir gleich mal mit einer Extrema an: Es kommt die Zeit im Leben eines Bücherwurms, in welchem die angefangene Reihen sich überall stapeln und der kleine Leser bei aller Liebe nicht mehr mithalten kann, niemals alle beenden kann, wenn er noch andere Bücher lesen mag. Und so kommt es zu dem Moment, in dem das kleine Leserherz mehr oder weniger schmerzenden Herzens entscheiden muss, welchen Reihen, die ihn vielleicht noch nicht so überzeugen, er noch eine Chance geben will, und welche er dann doch er nicht mehr fortsetzen möchte. So habe ich mich nun für 9 Reihen entschieden, die ich wirklich nicht mehr fortsetzen möchte, weil sie mich nicht so sehr reißen oder mir nicht versprechen, mich mehr unterhalten und bgeistern zu können als andere Reihen zum Beispiel. Ja ich weiß, sag niemals nie, aber ich denke nicht, dass ich in nächster Zeit das Bedürfnis haben sollte, diese Reihe zu beenden, also kommen sie runter vom Stapel der offenen Reihen.

Achtung! Ich möchte niemanden hiermit vorschreiben, was er zu mögen hat und was nicht, ich möchte niemanden seine Lieblingsreihe madig machen oder seine Meinung kritisieren. Wenn euch die Reihe gefällt, dann freut mich das unheimlich für euch! Schön dass ihr in diesem Buch etwas Besonderes seht, was ich vielleicht nicht sehen konnte, also bitte nehmt das nicht persönlich.

Blood Red Road Series von Moira Young Diese Reihe habe ich schon vor 2 Jahren angefangen, es war eine meiner ersten Rezensionen auf meinem Blog xD Damals habe ich mir den ersten Band von einer Freundin ausgeliehen, in der Hoffnung, davon genauso begeistert zu werden wie sie. Allerdings hat mich von vorne bis hinten eigentlich nur der Schreibstil gestört, die Protagonistin war einfach unglaublich herzlos und kalt, ich fand es unmöglich mich mit ihr zu identifizieren, und auch die Story fand ich nicht so spannend, dass es mich reißen würde weiterzulesen. Sowieso habe ich den größtenteil dieser schon vergessen, und keine Lust, micht wieder damit zu beschäftigen, weswegen ich diese Reihe nicht beenden werde.

Mara Dyer Trilogy by Michelle Hodkin Ich weiß viele lieben Mara Dyer, aber viele lieben daran auch nur den lieben Noah, über den man wirklich buchstäblich sagen kann, dass mit ihm die Reihe steht und fällt. Mag man Noah, bekommt man hier 3 Bücher voller fangirling und Spaß (ähnlich wie bei Shatter me), aber mag man ihn nicht, dann kann das Buch ganz schön schnell nervig werden. Ich konnte weder Noah noch Mara noch irgendjemanden in diesen Buch leiden, und obwohl ich die Story an sich schon ganz cool von der Idee her fand, habe ich keine Lust, mir diese beiden nochmal anzutun.

Talon Series by Julia Kagawa Dieses Buch fand ich gar nicht mal so schlecht. Es geht um Drachen, es gibt gute Personen, und die Story ist auch gar nicht so schlecht. Trotzdem konnte das Buch mich einfach nicht überzeugen, es ist fast, als wäre dass Buch ein Feuerzeug, dass man immer wieder anschlägt, dass aber einfach nicht entflammt, weil der Funke nicht überspringt. Schnell wurde mir die Story dann auch zu lahm, zu vorhersehbar, die Charaktere zu oberflächlich und naive, obwohl es an sich gar nicht so schlecht war, aber anscheinend wohl einfach nicht die richtige Reihe für mich und meine Vorstellungen.

Splintered Series by A. G. Howard Eigentlich liebe ich Alice in Wonderland, es ist eine großartige, fantasievolle Geschichte, die ich in all ihren Variationen und Eigenheit liebe. Eigentlich. Denn was Alice für mich ausmacht, ist dieses warme Gefühl, das einen an Kindheit erinnert. Das verrückt-bunte Chaos in den Gedanken eines Kindes, die Absurdheit, die das Buch so leuchten lässt. Dagegen war Splintered für mich einfach nur seelenlos. Auch hier wieder, kein schlechtes Buch, sogar am Anfang richtig gemocht von mir, aber im Endeffekt hat mir einfach die Seele und die Wärme gefehlt, auf die ich bei einem Alice Retelling nicht verzichten kann. Und da selbst Leute, die dieses Buch mochten meinen, dass es nicht besser wird in späteren Bücher, möchte ich nicht wirklich weiterlesen.

An Ember in the Ashes by Sabaa Tahir Erinnert ihr euch noch, als dieser Standalone *mittelschwerer Hustenanfall* herauskam, und alle sich freuten, dass es endlich mal einen guten *hust* Fantasy *hust* Standalone *sehr schwerer Hustenanfall* geben sollte? Ich möchte niemanden diese Reihe madig machen, aber wenn es um dieses Buch geht, könnte ich nur sauer werden. Es erst als Standalone verkaufen, um dann die Reihe, die garantiert schon geplant war, anzukündigen, weil es einen Cliffhanger gibt....warum, einfach, WARUM? Ich persönlich finde das einfach unnötig und werde deswegen den nächsten Band nicht lesen. Nicht nur aus diesem Grund, sondern weil mir das Buch sowieso eher weniger gut gefallen hat.

Red Queen Trilogy (?) by Victoria Aveyard Auch dieses ist eine Geschichte großer Enttäuschung: Red Queen war eines meiner am meisten erwarteten Bücher 2015, ich habe es vorbestellt, mit Maura einen Lesemarathon veranstaltet...und wurde maßlos enttäuscht. Für mich war das Buch einfach nur ein billiger Mix aus berühmten Dystopien, mit einer doofen Prota und einer Story, die mich einfach gelangweilt hat. Es tut mir leid, ich weiß viele lieben das Buch, aber mich hat es einfach maßlos enttäuscht, weswegen ich auch kein Problem habe, die Reihe nicht fortzusetzen.

Uninvited by Sophie Jordan Bei diesem Buch kann ich wieder einen etwas milderen Ton anschlagen: Uninvited hat mich nicht maßlos enttäuscht, ganz im Gegenteil: Eigentlich mochte ich die Story sehr, fand die Message der Autorin gut und bin mir ganz sicher, dass sie noch viel mehr Potenzial für ihre Idee hatte, aber genau hier lag mein Problem: Die Autorin hat sich mit oberflächlichen Charakteren und Vorhersehbarkeit den Wind aus den Segeln genommen und viel Potenzial verschenkt. Schade, denn die Idee hat mir total gut gefallen, aber da das Ende auch als Standalone funktioniert, muss ich mich nicht unbedingt noch durch den nächsten Band quälen.

Bei Reihen, die ich überlege, abzubrechen, handelt es sich um: Lux Series, A Hidden Fire, Dark Elements und The Young Elites. Wie steht ihr zu den Reihen? Werden sie besser, schlechter, bleiben konstant? Würdet ihr sie abbrechen?

Soo...ich hoffe ihr mochtet diesen Post und seid mir nicht böse, wenn ich eine Reihe abbrechen, die ihr vielleicht gerne habt, das tut mir leid, aber wahrscheinlich hat es bei der Reihe und mir nicht gepasst.

Welche Reihen davon würdet ihr auch abbrechen? Welche Reihen habt ihr schon abgebrochen? Und welche dieser Reihen mögt ihr eigentlich gerne?

Kommentare:

  1. *lach* die Hälfte der Reihen habe ich auch schon abgebrochen :D Also "Red Queen" lese ich auf keinen Fall weiterweiter, ebenso "Mara Schnarchnase" nicht. "Splintered" werde ich auch nicht fortsetzen, obwohl mir der erste Band echt gut gefallen hat. Aber die Meinungen zu den späteren Bänden schrecken mich leider nur ab. Bei "Blood Red road" habe ich Buch 2 noch ungelesen auf dem Sub, werde wohl aber nicht weiterlesen. Ich kann mich nicht einmal richtig an den Inhalt erinnern.

    Leider breche ich derzeit mehr Reihen ab, als ich fortsetze. Aber lieber so, als das Elend noch weiter zu fördern.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Kücki!

    Bei mir sind es mittlerweile auch so einige Reihen, die ich nicht mehr weiterlesen werde. Dafür ist die Zeit einfach zu schade. Und es gibt so viele andere neue Bücher. :D

    Also mal sehen...

    "Blood Red Road" habe ich nach Band 1 auch aufgegeben. Kurz nach dem Lesen fand ich es toll, aber mittlerweile erinnere ich mich kaum noch daran und der Drang nach Band 2 hat sich deutlich geschmälert. "Mara" habe ich noch immer nicht angefangen, aber dank dir habe ich die Reihe ja schon mal komplett daheim stehen. Mal sehen, was mich erwartet. ;)"Talon" habe ich auch noch nicht gelesen, aber ich mag eigentlich fast alles aus der Feder von Julie Kagawa, deswegen wird das eher kein Abbruch-Kandidat. "Splintered" habe ich glaube ich auch noch daheim stehen. Aber mittlerweile habe ich so viele gemischte Dinge über Band 1 und den Rest der Reihe gehört, dass ich schin gar keine Lust mehr habe, das Buch überhaupt anzufangen. xD So kann man es auch machen. :D

    Tja, "An Ember in the Ashes" fand ich toll, aber ich hab mich auch voll geärgert, dass es eben kein Standalone war. Das war echt mies. Aber ich denke, ich werde weiterlesen. :)"Red Queen"... Nein. Einfach Nein. Und "Uninvited" steht auch noch bei mir rum und wird gelesen. Mal sehen, was ich dann sage.

    Zu den anderen:Lux Band1 habe ich sogar 2 mal gelesen, aber ich hab auf die weiteren eigentlich keine Lust mehr... Bei Dark Elements lese ich jetzt hoffentlich bald den 2. das fand ich gar nicht so schlecht. Die anderen kenne ich nicht oder habe sie noch nicht angefangen. Mal sehen, wie du dich entscheidest.

    Ich wünsche dir für jede abgebrochene Reihe eine neue, die dich total begeistern kann. <3

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin auch eine notorische Reihenabbrecherin und fast alle, die du hier genannt hast, habe ich auch abgebrochen, außer Mara Dyer - die mochte ich nämlich sehr gerne :P Ich werde aber auch nie Leute verstehen, die Reihen immer "sammeln", ehe sie dann mal anfangen zu lesen...ich breche wirklich jede zweite Reihe ab, weil es ja fast nur noch Reihen gibt -_- und die meisten ersten Bänden reichen nicht aus, um mich so anzuspornen, dass ich noch ein Jahr warten will...

    Aus Erfahrung kann ich auch einfach sagen: wenn der erste Band nicht gefällt, wird es nicht besser und wenn es besser wird, tauchen "deine Probleme" eben doch wieder in der Reihe auf...deshalb: man sollte Reihen abbrechen. STAY STRONG AND SAVE MONEY xD

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!
    Von deinen genannten Büchern habe ich nur "Red Queen" gelesen und das ist zufällig auch in meinem Post zu den Reihen, die ich nicht beenden werde :D
    Das Buch hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber begeistern konnte es mich auch nicht.

    Liebe Grüße
    Aileen

    AntwortenLöschen
  5. Huhu meine Liebe,

    Ich bin total schockiert. Viele der Reihen wereen ja total in den Himnel gelobt und dir gefallen sie nicht. Jetzt habe und ich blöderweise nur das Buch von Sabaa Tahir gelesen und kann zu den anderen gar nichts sagen. Was mich natürlich wieder super neugierig, aber auch total vorsichtig macht.

    Das Buch von Sabaa Thair hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen und ich habe es auch nicht in der Vermutung gelesen, dass es nur ein Einteilier sein sollte.
    Ich bin schon zu Beginn davon ausgegangen, dass es mehrere Bände gibt, einfach wril mein verdrehter Kopf sich das so ausgedacht hat....und jetzt lese ich deinen Beitrag und frage mich ganz ehrlich, was der murks schon wieder soll. Wenn noch nicht mal ein nächster Band geplant ist, wie lange sollen wir dann bitte darauf warten?

    Da hat sich jemand wohl ein großes Beispiel an George R.R. Martin genommen.
    GOT habe ich übrigens erstmal auf Eis gelegt, weil ich es irgendwie affig finde, wie lange der Autor für die Geschichte braucht. Ich entziehe mich quasi dem Machtbereich dieser Geschichte. Allerdings weiß ich nicht, ob ich da nochmal reinschnuppere, wenn der ganze Quark zu ende ist. (falls ich das noch erleben sollte. )

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
  6. Den zweiten Teil von Dark Wunderland lese ich gerade und ich kann deinen Kritikpunkt gut verstehen. Aber mich stört das nicht, ich bin nur gespannt drauf, ob ich auch so Spaß dran haben werde wie beim ersten ^-^
    The Young Elites liebe ich. Aber ich glaube kaum, dass dir der zweite besser gefallen wird, wenn du den ersten schon nicht mochtest, weil sich dieses ganze was das Buch ausmacht nur noch stärker wird. Das Böse und Dunkle, was schon im ersten Band vorzufinden war, ist hier noch schlimmer und die Charaktere entwickeln sich auch in eine noch dunklere Richtung.
    Von Dark Elements werde ich bald den zweiten lesen, kann dir danach mal meine Einschätzung dazu geben :)

    Liebe Grüße
    May

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde sowelche Posts ja total interessant und finde es echt stark das du dich dazu entschlossen hast abzuschließen :D Ich lese ja fast nur Reihen und der Gedanke diese niemals zu beenden ist irgendwie schon ziemlich traurig, aber ich glaube du bringst es auf den Punkt das es manchmal auch einfach nicht mehr hilft ^^

    Blood Red Road habe ich noch auf dem SuB aber auf Deutsch :D Eine Bloggerfreundin schwärmt soooo sehr von diesem Buch das ich es mir irgendwann kaufte aber... naja. Mal sehen :p

    Deine Meinung zu Talon macht mir grade irgendwie Angst, weil ich das Buch noch auf dem SuB habe und grade erst als RE bekommen habe :D Ich hoffe also das es mir etwas besser gefallen wird.

    Diesen Hype um Elias & Laia habe ich nie verstanden. Da wurde sooo viel Werbung drum gemacht aber schon alleine das hat mich vom Buch irgendwie abgeneigt.

    Red Queen fand ich total gut :D So gut ich habe es direkt nochmal gerereadet letzte Woche haha. Aber ich glaube bei dem Buch war es bisher bei den Bloggern auch entweder so, das sie es entweder liebten oder hassten.

    Glücklicherweise hast du nicht so richtig krase Lieblingsreihen von mir genannt. Hatte schon befürchtet gleich kommst du mich Grischa oder so an und sagst du fandest die grauenhaft :D

    Liebe Grüße!
    Ines ♥

    AntwortenLöschen
  8. Bisher habe ich keine der Reihen angefangen, von daher kann ich nicht sagen ob es sich lohnt sie abzubrechen :) aber der Gedanke kam mir auch schon bei der ein oder anderen Reihe :D

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
  9. Hey Kücki,

    Long time no see, oder? Ich hab echt schon ewig nicht mehr bei dir kommentiert!
    Blood Read Road fand ich am Anfang auch ganz ganz grottig, aber ab den Käfigkämpfen fand ich das Buch dann richtig spannend und war am Schluss selbst überrascht, wie gut ich es fand. Den Schreibstil fand ich nämlich auch (immer noch) ziemlich furchtbar :D Den zweiten Teil hab ich tatsächlich auch schon zuhause und werd ich natürlich auch noch lesen.

    Aber bei Mara Dyer ging es mir ähnlich - ich fand das Buch durchschnittlich, hab den Hype (auch um Noah) nicht so recht verstanden. Schade, eigentlich hätte ich die Idee auch richtig cool gefunden! Aber ich hatte das Gefühl, dass der erste Band nur als Einführung in diesen coolen Part gibt. Sprache wechseln möchte ich jetzt nicht mehr (wird ja nicht mehr übersetzt), und lese will ich es mittlerweile auch gar nicht mehr.

    Bei deiner Vielleicht-abbrech-Liste kann ich dir leider nicht helfen ... die hab ich alle nicht gelesen :)

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen