Donnerstag, 1. Oktober 2015

|September Wrap-up| Zurück im richtigen Leben....#BacktoSchool und der Kampf, wieder eine Routine zu finden

So ihr Lieben, jetzt gibt es auch endlich mal wieder einen Monatsrückblick. Ich habe mich nun entschieden, den aus Juli und August nicht mehr fertig zu stellen. Vielleicht werde ich noch eine kleine Übersicht machen, über das, was ich alles gelesen habe, aber ansonsten werde ich nun einfach im Rythmus weiter machen. Ich hoffe, das stört euch nicht.


  Der September heiße vor allem eine Back to Hogwarts....ähhh, ich meine natürlich, Back to School. Ich bin mit etwas gemischten Gefühlen zurückgegangen. Ich persönlich war ziemlich traurig den Tag, nicht nur, weil meine Ferien um waren, sondern auch, weil ich einfach das Gefühl hatte, der Sommer wär so viel besser gewesen. Der Himmel weiter, die Sonne heller...und nun würde wieder dieser Alltag zurückkommen, diese erdrückende Routine, keine Spotanität und Individualismus, sondern Struktur und Uniformität. Ich muss sagen, hier wurde ich ziemlich positiv überrascht.


Ich habe meine Freunde unglaublich vermisst und war unsagbar froh, sie wiederzusehen. Sie haben mich gleich vergessen lassen, das ich eigentlich so viel Fernweh und Sorgen habe. Ich fand es wirklich toll, dass die erste Schulwoche trotz ersten Tests und Klausuren mir eigentlich doch ganz gut im Gedächtnis geblieben ist. Wir waren unter anderem gleich am Mittwoch die Oper besuchen, und ein Kunstmuseum, eine Doppelfahrt des Musik und Kunstkurses zusammen. Der Tag war genial, besonders die Busfahrten, die ich mit 4 Fangirls verbracht habe, war einfach nur episch xD

Und dann, die erste Schulwoche war kaum angebrochen, Kücki's kleines Fernweh war immer noch ganz traurig und ganz sehnsuchtsvoll nach der großen weiten Welt, die noch von Kücki erkundet werden möchte, da kommt ihr ein toller, neuer Lehrer in ihre Klasse und erzählt etwas von einem 2wöchigen Schüleraustausch. Nach Israel. Für nichtmal 400€. 3 Schüler von der Schule werden ausgewählt, und wir können uns bis zum nächsten Tag bewerben. Kücki rennt also nach Hause, und in wirklich großer Überzeugungsarbeit wurden die Eltern überredet, Geld gezählt, und es stand fest: Okay, Kücki darf sich bewerben. Also: Bewerbung getippt, und danach einfach nur noch gehofft, bis dann grünes Licht kam: Kücki darf jetzt im Oktober für 2 Wochen nach Israel fahren! Ich freu mich riesig darüber, die Möglichkeit zu bekommen und noch mehr, auf die Reise. Noch besser: Beste Freundin wurde ebenfalls ausgewählt ♥ ich bin richtig happy, ein bisschen ängstlich zwar, aber vor allem glücklich. Morgen skype ich das erste Mal mit meiner Gastfamilie.

Desweiteren hat sich unsere kleine Jugendpartei -sozusagen- getroffen. Es war ein tolles Treffen, wenn auch wenige Leute nur da waren. Ich liebe es, mich in dieser Gruppe an der aktuellen Politik wenigstens ein bisschen beteiligen zu können. Durch diese Gruppe bekommt die Meinung, die wir als Jugendliche vertreten, die noch nicht wählen dürfen, endlich ein Gesicht und eine Stimme. Und noch mehr: Wir können eigene Projekte planen und sogar Forderung an den Landtag stellen. Momentan wollen wir ein Jugendforum aufbereiten, ein Jugendparlament ins Leben rufen und Flüchtlingsintegration unterstüzen.

https://pbs.twimg.com/media/COv8qe3UYAAGG10.jpgAuch Geburtstage wurden zahlreiche gefeiert. Beste Freundin hat gefeiert, und es war einfach nur wunderbar! Wir haben eine Fangirl-Film-Nacht mit einigen Freunden gemacht, geniale Spiele gespielt, unmögliche Wer-bin-ich-Idee gehabt (Unendlichkeit, Ich selbst in 10 Jahren, schwarzes Loch....) und natürlich haben wir zahlreiche tolle Filme geschaut. Auch bei dem Geburtstag einer anderen engen Freundin ging es grandios zu! Wir waren bowlen, haben bis in die Morgenstunden Filme geschaut, während manche FSOG gesehen haben, haben beste Freundin und ich uns in Wer-bin-ich weiter gebattelt (We have a thing for this game!). Ach ja, irgendwann wurde auch noch um 4 Uhr nachts Pizza gegessen, Banane gefuttert bzw. versucht, Cocktails zu mischen...Ja, ich liebe Geburtstagsfeiern, und ihr? :D


https://pbs.twimg.com/media/COEiHQDWcAAYpsW.jpgDer September ist allerdings auch der Monat der Familienfeiern...mein Bruder wurde eingeschult und meine Oma wurde 65 Jahre alt. Bei beiden gab es große Parties, mit den genialsten Torten auf der Ganzen Welt, vielen witzigen Selfies, aber eben auch bescheuerten Gästen. Rassisten, alte Leute, die denken, die Jugend wäre nur schlecht und verkorkst und alles was nicht Deutschland ist BÖÖÖÖHHHHSEEE!. Aber naja, die wird es wohl immer geben >.< Aber hey, hier die genialen Torten.

Aber wisst ihr, was mir irgendwie so vorkommt? Als würde die Oberstufe gleich viel anspruchsvoller und zielgerichteter sein. Als hätten die Lehrer endlich Interesse daran, uns so gut und kompetent wie möglich in den nächsten zwei Jahren werden zu lassen. Klar, es ist sehr stressig, aber ich vielen Fächern finde ich dadurch vieles sehr viel interessante und fühle mich selbst auch motivierter :D

 Ansonsten .... ja. Ich hab mich für einen Fremdsprachenwettbewerb angemeldet und hab keine Ahnung, ob das so eine gute Idee war xD Aber hey, ich bin motiviert, und sogar fast fertig mit meiner Aufgabe für Englisch :D Mag jemand Korrektur lesen?
Außerdem war ich diesen Monat im Kino, aber der Film -Margos Spuren- ist eher nicht so der Rede wert :/ Ansonsten ist diesen Monat gar nicht so viel passiert. Ich bin halt wieder zurück im richtigen Leben und versuche immer noch, zwischen Schule und Hobbies die richtige Routine zu finden.

Haha, wie süß Uprooted da einfach mal hervorsticht :D Ansonsten haben wir ja wieder eher die dunklere Franktion hier stehen, aber hey, wenigstens harmonieren sie dann gut zusammen :) Rezensiert habe ich allerdings erst eins...dass muss ich dringend nachholen!

Die Sturmjäger von Aradon #1 Feenlicht by Jenny-Mai Nuyen 
Dadurch, dass die liebe Jasi diesen oder letzten Monat Nuyen für sich entdeckt hatte ich so richtig Lust, auch mal wieder etwas von ihr zu lesen, und hab daher beschlossen, einfach mein Lieblingsbuch aus ihrer Feder zu rereaden, Feenlicht. Es hat mir genauso gut gefallen, wie beim ersten Mal, ich liebe es, wie man immer wieder neue Details zu entdecken und dadurch die Geschichte noch mehr genießen kann. Detailverliebtheit ist echt eine Eigenschaft, die Fantasy haben muss, um für mich wirklich gut zu sein. 5/5 Sternen
[keine Rezension]

The Darkest Part of the Forst by Holly Black 
Dieses Buch hat mich so sehr an meine Kindheit erinnert, an die Zeit, als man als Feenjäger, Ritter oder Elfenkönigin durch die Wälder gelaufen ist, dieses schrecklich-schöne Gefühl, wenn man voller Angst und Begeisterung im dunkeln durch die Bäume gestreift ist, die Kinderreime, die man gesungen hat...all das war dieses Buch für mich. Keineswegs perfekt, aber mit einer ganz besonderen Stimmung, und einfach irgendwie magisch. 4/5 Sternen

Stoker and Holmes #1 The Clockwork Scarab by Colleen Gleason 
Also großer Fan von Sherlock und Dracula, hat sich für mich alleine die Idee, die beiden Fandoms zu kreuzen, genial angehört. Desweiteren hat das Buch eine wunderschöne Aufmachung, es gibt Zeitreiseelemte...eigentlich hätte das Buch mich umhauen müssen, doch leider muss ich gestehen, dass ich nur so mittelmäßig fand. Die Charaktere konnte mich leider nicht so wirklich erreichen, und obwohl die letzten 100 Seiten sehr temporeich waren, waren mir die ersten 200 einfach zu langatmig und unnötig, wohingegegen ich mir am Ende noch 100 Seiten mehr gewünscht hätte, da dort was fehlte. Trotzdem war es eine spannende Geschichte, die Fans aber wohl nicht umhauen wird. 3/5 Sternen
[Rezension folgt]

In Real Life by Doctorow und Wang 
Ich weiß nicht, warum ich und Graphic Novels einfach nicht auf einen Nenner kommen. Ich habe dieses Buch extra langsam gelesen, die Bilder lange angesehen, aber trotzdem war mir die Story zu schnell, zu flach, zu vorhersehbar und irgendwie konnte ich weder zu den Charakteren, noch zu der Story irgendeine Bindung aufbauen, da es dann schon wieder zueende war. Der Zeichenstil war schön, vor allem die Viedeospielwelt war der Hammer, aber die Message war mir zu sehr mit den Zeigefinger ins Auge gestochen und zu gewollt dargestellt. Schade, hatte viel Potenzial. 2,5/5 Sternen
[Rezension folgt evt.]

Throne of Glass #4 Queen of Shadows by Sarah J. Maas 
Oh. mein. Gott. Ich habe 1 ganzes Jahr auf dieses Buch gewartet, nach Winter war es meine am meisten Erwartete Neuerscheinung, und obwohl meine Erwartungen wirklich riesig waren, muss ich sagen....sie wurden nicht nur erfüllt, sondern übertroffen. Zusammen mit Jasi hatte ich ein unglaublich geniales Leseerlebnis, bei dem viel gefangirlt, Herzen gebrochen und wieder zusammengeflickt wurde, Ships geboren und zerbrochen wurden, geweint, gelacht, und vor allem geschockt wurde. Das Buch war viel zu schnell vorbei und hat mich wirklich bis in den letzten Nerv unterhalten, unglaublich lesenswert! 5/5 Sternen
[keine Rezension, evt. Book Talk mit Spoilern]

Uprooted by Naomi Novik 
Dieses Buch war irgendwie...total seltsam aber wirklich irgendwie genial xD Ich weiß noch gar nicht so Recht, was ich von dem Buch halten soll, aber es war komplett anders, als ich es erwartet hätte. Es erinnert mich sehr an Russland, an bunte Märchen und kalte Winter und warme Nächte vor dem Kamin, wenn jemand mit einer schweren, harten aber doch irgendwie heimlichen Stimme Märchen vorliest, mit schweren Namen und weihnachtlichen Setting. Irgendwie ist es schwer, Uprooted zu beschreiben, und insgesamt war es auch kein perfektes Buch, dass das Rad neu erfindet und überrascht, aber es bietet eine sehr realistische und sehr symapthische Protagonistin, viel Märchenstimmung und ein paar schöne Lesestunden. 4/5 Sternen
[Rezension folgt]

The Tiger Saga #1 Tiger's Curse by Colleen Houck
 Von diesem Buch wurde ich leider wahnsinnig enttäuscht! Es war so viel versprechend: Indiensetting, hatte eine neue, ganz eigene und geniale Idee, viele vieversprechende Ansätze und einen tollen Schreibstil....und trotzdem hat es sein Potenzial einfach nur verschwendet. Mit einer tollen Idee, die viel Platz für eine geniale Geschichte bietet, und ein wundervolles Indiensetting bekommen wir aber leider nur eine unglaublich naive und blöde Protagonistin, der ich gerne mal mit ner Bratpfanne eins übergehauen hätte, dämliche Dreiecksgeschichten, in der beide Kerle einfach nur zum Augenrollen und gegen die Stirn klatschen sind. Dazu kommen viele zähe Stellen und, wie gesagt, noch mehr verschenktes Potenzial. Schade, einfach nur Schade! 2/5 Sternen
[Rezension bzw. Rant folgt]

The Bell Jar by Sylvia Plath 
Dieses Buch durfte ich sogar gleich mehrere Male lesen. Ich schreibe über dieses Buch eine Facharbeit und durfte daher ganz viel markieren etc., desweiteren habe ich das Buch in einer Wandergruppe dann auch noch gelesen...ja, ich hab mich viel mit The Bell Jahr befasst, und werde mich noch mehr damit befassen müssen. Daher freue ich mich sehr, sagen zu können, dass es mir wahnsinnig gefallen hat. Sylvia Plaths Schreibstil ist einfach eine wundervolle Klasse für sich, poetisch, realistisch....und bietet sehr viel Diskussionsmaterial! Ein genial Buch! 5/5 Sternen
[Rezension folgt evt.]

Studium emotionale #1 Studium emotionale by Lina Barold 
Eigentlich kann man micht mit erotischer Literatur jagen. Wirklich, ich habe kein Interesse an derartigem Genre und ehrlich gesagt versuche ich von daher gar nicht, irgendwelche Bücher aus diesem Genre zu lesen. Doch die liebe Jule hat mir dieses Buch empfohlen, als ich gerade in meinem tiefsten Bookhangover war, und da ich Jules Empfehlung echt vertraue, hab ich es einfach mal mit diesem Buch probiert. Und es war einfach nur herrlich! xD Ich persönlich bin ja immer total angezogen von Uniatmosphäre, und die hatten wir hier im Maßen. Germanistikseminare, Professoren, Campusklatsch..das war schon mal genial. Dann hat mir einfach der kleine, verrückte Kreis aus Charakteren gefallen. Das Buch erschien einfach gar nicht wie ein Erotik Roman. Es war vielmehr eine Uniromanze mit unglaublich viel Herz und noch mehr Humor, ich hab mich stellenweise echt weggeschmissen vor lachen xD, und einfach diesem genialen Unifeeling. Echt überraschend! 4/5 Sternen
[Rezension folgt evt.]

Gelesene Bücher: 9 (naaah, geht noch besser, aber besser als nichts :D
Gelesene Seiten: 3 506 Seiten
Durchschnittlich pro Tag: 116 Seiten (für Schulzeit nicht schlecht!)
Durchschnittlich pro Woche: 818 (ganz passable^^)


IMG_0279.JPG wird angezeigt. 

Sooo...das war denn seit langem Mal wieder mein Monatsrückblick. Vielen Dank schon mal für's durchlesen ihr Lieben <3

Für den Oktober plane ich viel, und leider bin ich nicht sicher, wie viel ich dabei auch tatsächlich zum Lesen und bloggen kommen werde...Natürlich hoffe ich das ich neben meinen ganzen Pläne noch genug Zeit für viel Lesen, Bloggen, Klavier, Turnen....ach ja, und Schule haben werde xD
Ich werde einige Geburtstage wieder besuchen, wir haben wieder ein Juegendparteitreffen, natürlih werde ich die Frankfurter Buchmesse besuchen und gemeinsam mit Eda, Jule und Leslie die Messe unsicher machen und ich werde viele Vorbereitungsseminare für Israel besuchen, und dann natürlich auch zwei Wochen lang nach Israeal fahren....oh Gott, ihr glaubt nicht wie aufgregt ich auf diesen Monat bin! So viele tolle Sachen stehen an und ich bin schon gespannt, ob wirklich alles so toll laufen wird, wie ich es mir erhoffe :)  

Wie war euer Monat? Was habt ihr so gelesen,geschaut, geliebt, gehasst? Was habt ihr erlebt? Und: worauf freut ihr euch im Oktober? Kommt ihr auf die Buchmesse?

Kommentare:

  1. Huhu!!
    Freut mich, dass dir "The Bell Jar" so gut gefallen hat!
    Ich bin auch schon ganz gespannt darauf!! =D

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    hab ich schon mal erwähnt, dass ich deinen Personal Wrap-up immer total toll finde :) Ich mag an deinem Blog diese persönliche Note sehr, sehr gerne :)
    Wow, das mit Israel klingt ja mega cool *_* Wieso wird bei uns sowas nicht angeboten? :(
    Und das mit der Jugendpartei klingt auch echt gut! Ich wollte in sowas auch mal gerne rein, aber irgendwie hab ich da nichts so wirklich hier gefunden...

    Ohja, die Oberstufe ist auch viel anspruchsvoller und zielgerichteter, oder nicht? Also mir ist das auf jeden Fall auch aufgefallen! Und ich muss sagen, ich war zwar erst mal sehr erschlagen von den ganzen Hausaufgaben und überhaupt dem ganzen Lernen und der Tatsache, dass man vielmehr eigenständig mitschreiben muss (aber ich hatte die ersten drei Wochen auch besonders viel Stress wegen der Theateraufführungen...), aber es gefällt mir auch. Alle sind viel motivierter, geben sich Mühe, wollen wirklich lernen und dadurch wird das Lernklima auch viel angenehmer. In Freistunden sitzt man zusammen im Oberstufenraum, erklärt sich noch gegenseitig einiges oder macht gemeinsam Hausaufgaben. Und ich gehöre eben auch zu den Menschen, die gerne lernen (ich denke, du auch), klar, es ist manchmal nervig und anstrengend, aber es ist doch auch toll, die Möglichkeit zu bekommen, sich so unglaublich viel Wissen anzueignen, oder nicht? :)

    Fremdsprachenwettbewerb klingt toll! Ich wollte auch mal bei sowas mitmachen, aber weil ich vor allem tote Sprachen lerne (Latein und Altgriechisch) wurde daraus dann doch nichts :D Dafür bringe ich mir jetzt übers Internet (sofern ich die Zeit finde) Gaelisch und Schwedisch bei ^^ (vor allem ersteres)

    Worum geht es denn in The bell jar? Ansonsten kann ich wie immer wenig zu deinen gelesenen Büchern sagen ;)

    Ich freue mich auch schon riesig auf die Buchmesse *_* Auch wenn ich es schade finde, dass ich nicht am Wochenende da sein kann :( Aber am Freitag sehen wir uns ja bestimmt, oder? :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Kücki ♥
    *Glitzer verstreu*
    Dein Monatsrückblich ist da - juhuuuuuu! :D
    Du hattest so einen wundervollen Monat, besonders weil 'Queen of Shadows' ein Teil davor war. ;) Ich bin so überglücklich dass wir das Buch zusammen gelesen haben und wir darüber fangirlen konnte. Es hat so viel Spaß gemacht! :) Und ich freue mich auch schon so sehr auf das gemeinsame Lesen von 'Winter'. Jetzt ist es wirklich nicht mehr lange. *-*
    Yay! :D Ich freue mich dass ich dich dazu animiert habe, wieder ein Nuyen-Buch zu lesen. Sie ist einfach so eine richtig besondere, fantastische Autorin. Ich muss unbedingt noch mehr von ihr lesen. :)
    Der Oktober klingt wirklich sehr stressig, aber Organisationsgenie-Kücki wird das ganz bestimmt super hinbekommen. ;) Wenn nicht du, wer dann? ♥
    Ich wünsche dir einen wundervollen Oktober! :)
    Alles Liebe,
    Jasi ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich nie gefreut in die Schule zurück zu gehen, einfach weil man dann nicht mehr den ganzen Tag für all die ganzen Sachen hatte die man tun wollte. Aber mittlerweile wäre ich manchmal lieber in der Schule, da hat man weniger Verantwortung als in der Arbeitswelt :)
    Dein Lesemonat klingt doch richtig gut, und ja 9 Bücher ist mehr als was ich gepackt habe :D

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen meine Liebe!

    Einen tollen Monat hast du da hinter dir. Familienfeiern sind immer ein wenig aufreibend, aber im Nachhinein kann ich noch von jeder sagen, dass ich eine schöne Zeit im Kreise der Verwandtschaft verbracht habe. ;) Und die Torte deiner Oma sieht ja mal wirklich klasse aus! *-* Toll, dass du Queen of Shadows schon gelesen hast. Ich freue mich schon auf deine Rezi dazu auch wenn ich wieder nur das Fazit lesen werde, weil ich Band 3 noch nicht gelesen habe. xD
    Ich wünsch dir einen schönen Start in den neuen Lesemonat! :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen