Samstag, 28. Februar 2015

|Februar Wrap-up| I traveled the world....and bought sooooo many booooks!


Eigentlich mag ich es nicht, wenn ein Monat so wenig Tage hat wie der Februar. Ich finde sowieso, dass ein Monat immer viel zu schnell vorüber geht. Aber diesen Monat bin ich besonders traurig, denn diesen Monat habe ich soo viele schöne Sachen erlebt und ich kann nicht glauben, dass der zweite Monat im Jahre 2015 schon wieder zueende ist.
Soo meine Lieben,  nun hab ich endlich mal ein paar provisorische Überschriften gemacht, damit einige, die gerne mehr über meinen Privaten Monatsrückblick lesen wollen, das tun können, und wer aber nur etwas über mein Lese und Blogging Rückblick lesen mag, findet den nun auch viel schneller. Für die, die sich meinen sentimentale Rükblick antun wollen, hier diesmal zwei Lieder, weil ich beide wunderschön finde und nicht weiß, welches ich nehmen soll. Schreibt doch gerne in die Kommentare, welches ihr bevorzugt. (Da nicht beide hinpassen, HIER der Link zum anderen)


*gehts nur mir so oder liebt ihr auch diese epischen Lieder? Außerdem erinnert mich einfach JEDES epische Lied an Narnia...keine Ahnung wieso...*

Der Monat fing eigentlich schon super an: Ferien. Der 1. Februar war gleichzeitig auch mein erster Ferientag. Und eine perfekte Einleitung für die kommenden 14 Tage, die nämlich ganz wundervoll waren. Am ersten Februar war ich bezüglich meiner Bewerbung für einen Schüleraustausch beschäftigt. Meine Bewerbung ist nun fast durch und ich hoffe so sehr, dass ich angenommen werde. Es geht um einen speziellen Austausch, für den man sich eben bewerben muss. 
Dann gab es einen epischen Filmabend mit meiner tollen Laura. Wir haben geniale Filme gesehen, uns zum Glück Saphirblau erspart und mitten in der Nacht, um 3 oder so, angefangen, Arielle zu schauen, was im Endeffekt in einen Disneymarathon bis um 7 Uhr morgens ausgeahtet ist. Aber es war sooo cool :D ♥
Danach fuhr ich meine liebe Eda besuchen. Ich hatte sie schon viel zu lange nicht gesehen und mir das nun endlich mal vorgenommen. Zu...keine Ahnung, Elft oder so, sind wir dann zusammen in Urlaub gefahren und hatten ein paar großartige Tage! Es war einfach so witzig und cool und ich hab schon lange nicht mehr so viel gelacht. Wir waren Bowlen und Schwimmen und haben jede Menge Scheiße gemacht, wie in alten Zeiten. Wirklich, es war super xD
Am Montag sollte ich eigentlich wieder nach Hause, aber nichts da, es ging nach Hamburg, denn am nächsten Tag sollte gleich das nächste Highlight folgen: Ich würde zu Mara in die Schweiz fahren.

Kennt ihr diese Momente? Man fängt an eine Idee zu bekommen, die zwar theoretisch realisierbar ist, aber praktisch sehr schwer umzusetzten. Trotzdem behaltet ihr diese Idee und redet immer davon, aber tut nicht wirklich was, um sie zu verwirklichen. Dann bekommt ihr einen Grund, wo ihr gar nicht anders könnt, als sie zu verwirklich und auf einmal plant ihr und freut euch. Und obwohl ihr schon das Zugticket habt und alles abgeklärt ist und ihr vor Freude platzt, so ist es doch irgendwie surreal. Und auf einmal sitzt ihr im Zug, fahrt 12 Stunden lang durch ganz Deutschland, um auf einmal in Zürich auszusteigen, ein lächelndes Mädchen mit einem Buch unterm Arm zu sehen und zu realisieren: Eure Idee ist Wirklichkeit geworden. Ja, ich bin wirklich nach Zürich gefahren zu meiner lieben Mara. Und es war einfach unbeschreiblich toll! Es würde total meinen Rahmen hier sprengen, alles zu erläutern, was wir gemacht haben, aber wenn ihr wollt, schreibe ich dazu noch einen Post. Sagen wir es so: Wir haben Videos gedreht, Bücherläden unsicher gemacht, GNTM geschaut, dabei habe ich das erstmal Ben & Jerry's gegessen (eine neue Liebe war geboren), war im Sprüngli, bin durch Zürich gewandert, habe das erst mal einen Brandy Melville betreten, habe das Verkehrnetz Zürich kennengelernt, war in Mara's Lieblingsresturant und hatte keinen Plan was auf der Karte stand, bin am Schweizerdeutsch verzweifelt, habe Mara's Eltern kennegelernt (Mara dein Vater ist einfach zu cool xD) und die Akadmie der Künste besucht, wobei es wirklich eine Frechheit war, den Vorhang zuziehen, ihr Ballerinas! Kurzum: Es waren wunderschöne 5 Tage Mara ♥

Valentinestag. Ja...ich kann in etwa nachvollziehen, wie es Menschen geht, die 12 Stunden mit dem Zug fahren, nur, um ihre Lieben zu sehen. So ging es auch mir, als ich von Zürich wieder nach Hause gefahren bin. Zeit, mich nach der langen Zugfahrt einfach nur schlafen zu legen, hatte ich nicht, da der Koffer einfach ins Auto geschmissen wurde, und ich mit meiner allertollsten Schwester ins Kino gefahren bin, um Mr. Grey kennenzulernen xD Filmreview kommt irgendwann, wenn ich mich emotional wieder gefestigt fühle. Aber der Abend an sich war genial! Meine Schwester ist und bleibt einfach die geilste Kinobegleitung ever! Und die anderen Leute im Kino, vor allem die genervten männlichen Begleitpersonen, waren einfach zu geil :D

Naja, ansonsten bleibt nur zu sagen: Nach zwei wundervollen Wochen musste auch die Kücki wieder zur Schule. Es war schön wieder alle wiederzusehen. Weniger schön war, dass es so aussieht, als würde sich meine Tanzgruppe wirklich auflösen. Aber ich habe wieder mit dem Turnen begonnen, zusammen mit meiner Laura und Darlene und Leute, wie hab ich es vermisst! Falls unsere erste Kür bis Ende März fertig sein sollte und einigermaßen passable, dann zeig ich sie euch auch gerne xD

Joa...ich danke das war's auch schon wieder mit meinen persönlichen Erlebnissen :D

Hmmm...fabrlich passen die null zusammen, aber eigentlich ist das doch ziemlich viel, oder, was meint ihr? :D

Smoke and Bone #2 Days of Blood and Starlight by Laini Taylor 
Da Tina ja so begeistert von der Reihe ist, und es dieses Buch gerade im Angebot gab, hab ich mal zugeschlagen. Als ich ankam, hab ich mal reingelesen und war seltsamerweise echt gefesselt, sodass ich einfach mal spontan weitergelesen habe. Mit Erfolg: Das Buch hat mir deutlich besser gefallen als der erste. Obwohl ich immer noch kein riesiger Fan der Reihe bin, muss ich dennoch sagen, steht Teil 3 nach diesem Band ganz oben auf meiner TBR Liste für den März. 4/5Sternen

Gentlemen Bastard #1 The Lies of Locke Lamora by Scott Lynch 
Diesen Monat habe ich zusammen mit Luisiana, Amber, Sam, Lucy, Gem, Karina und Marina einen Readalong veranstaltet zu diesem Buch. Obwohl ich das Buch relativ spät gelesen habe diesen Monat, muss ich sagen, dass ich es einfach überragend fand! Geniale Urban Fantasy über eine tolle Freundesgruppe! Ich freue mich schon total auf die Liveshow zu dem Buch. 5/5 Sternen
[Rezension folgt vielleicht]

A Darker Shade of Magic by V. E. Schwab 
 Okay...ich schreibe diesen Post am 27. Februar und bin gerade mal halb durch mit dem Buch, aber ich weiß ich werde diese Buch morgen beenden. Und wenn nicht, dann editiere ich es bis morgen eben. Oder bis zum 1. März. Keine Ahnung, ihr werdet es ja dann lesen bzw. nicht lesen xD

The Girl with all the Gifts by M. R. Carey 
Ich habe es endlich gefunden, ein Endzeitroman, der durch eine beklemmede Atmosphäre, ein geniales Konzept und authentische Charaktere zu überzeugen weiß. Carey hat einen unglaublichen Roman geschrieben, der mir zwar sehr an die Nieren ging und zum Ende hin etwas schwach wurde, aber insgesamt war das Buch einfach nur total genial! 4/5 Sternen

Carrier of the Mark by Leigh Fallon 
Dieses Buch war ein Disaster. Leute, ich habe zu diesem Buch ein 2000 Wörter langes Rant geschrieben und keine Ahnung, ob ich es veröffentlihen soll. Wollt ihr sowas lesen oder findet ihr das doof? Weil dieses Buch war so schlecht, hat sich gelesen wie eine schlechte Twilight Fanfiction und insgesamt hat es mich einfach zur Weißglut getrieben. Sowas schlechtes hab ich lange nicht mehr gelesen. 1/5 Sternen (und auch den nur weil ich es überhaupt beendet habe)
[Rant folgt wenn ihr wollt]

Etta and Otto and Rusell and James by Emma Hooper 
Ein Buch aus einem Genre, aus dem ich eigentlich gar nicht so gerne lese. Es geht um eine alte, demente Frau, die unbedingt nochmal das Meer sehen möchte. Ihren Mann, der nicht weiß, wie er damit umgehen soll. Ihren Nachbarn, der sich beginnt zu suchen, Und einen Koyoten, der Etta begleitet auf ihrem Weg zum Meer. Das Buch hat mich zu Tränen gerührt und enthält so viele kluge Lebensweisheiten. Es war nicht ganz nach meinem Geschmack, aber dennoch unglaublich berührend. 4/5 Sternen
[Rezension folgt ganz bald]

The Forsaken by Lisa M. Stass 
Dieses Buch habe ich für die SuB Abbau Challenge gelesen. Es war ganz okay, aber ich glaube meine Erwartungen waren zu hoch. Die Action war klasse und die Grundidee cool und vor allem interessant, aber ich finde aus der Umsetzung hätte man deutlich mehr machen könne. Vor allem mit der Protagonistin kam ich nicht so recht klar. 3.5/5 Sternen
[Rezension folgt]

Red Queen #1 Red Queen by Victoria Aveyard 
 Ich habe diesen Monat wirklich vermehrt Enttäuschungen erleben müssen. Die meisten waren ein bisschen vorgesehen, aber Red Queen war wirklich sehr bitter. Ich hatte mich seit meiner Vorbestellung vor einem halben Jahr auf ein Buch gefreut, dass nicht nur äußerlich wunderschön, sondern auch innerlich überzeugend und spannend ist. Haha. Stattdessen bekam ich ein Buch ohne Weltenentwurf, tausend unbeantworteten Fragen und einer Protagonistin die man am liebsten nur erschiessen möchte. Da war mir ja Ana Steele sympathischer. 2/5 Sternen

Seeker by Arwen Elys Dayton 
Dieses Buch hab ich auf den Weg zu Mara gelesen, nachdem es spontan in einer kleinen Buchhandlung am Bahnhof gekauft wurde. Hmmm, auch dieses Buch war für mich eher okay. Es hat das, was Queen of the Tearling gut hinbekommen hat, total versemmelt und eine komische Mischung aus High Fantasy und Steampunk gegeben. Dazu kam noch ein überzogenes Teeniedrama und die eigentlich tolle Story war komplett versaut. 3/5 Sternen
[Rezension folgt]


 Fifty Shades #1 Fifty Shades of Grey by E. L. James 
Ja...auch ich habe dann mal zum Skandalbuch überhaupt gegriffen, nachdem Laura aus unserer Whatsappgruppe meinte, es sei einfach nur schlecht und überhyped und ich müsste nicht mit irgendwelchen zu krassen Stoff rechnen. Ja, klingt komisch, aber das hat mich irgendwie beruhigt. Jedenfalls wollte ich mir wie gesagt den Film an sehen (Ich werde nie wieder Once sehen können :(( Ich werde nie wieder Jäger Graham fangirlen können. WARUM :(() und hab dann spontan im Zug angefangen, das Buch zu lesen. Naja. Was soll ich sagen? Es war größtenteils einfach nur zum schnarchen. Die Story war platt, Christian Grey war mir zu dumm und creepy und Ana hat mich stellenweise fast zum ausrasten gebracht (My inner goddess....augen roll...lip bite...WHY???) und ganz ehrlich: In Game of Thrones schieben die schlimmere Nummern. In einem Wort: Langweilig. Keine Ahnung, warum es gehypt ist. Es ist weder so schlecht noch so gut, dass es den verdient hätte. Naja, wie auch immer. Jetzt hab ich es gelesen und kann wissend weiterleben *hust*. 2/5 Sternen
[Naa, wollt ihr eine Rezension?]

Since you've been gone by Morgan Matson 
Findet ihr nicht auch, dass ich diesen Monat erstaunlich offen für Bücher bin, die nicht meiner Komfortzone entsprechen? Erotik, Adult Fiction und nun auch noch: YA Contemporary. Und ich muss sagen: Manchmal lohnen sich Genre-Ausflüge wirklich. Since war nun nichts weltbewegendes aber es war ziemlich süß und lies sich sehr schnell im Zug weglesen. Vielleicht werde ich nun mal öfter zu Morgan Matson greifen. 4/5 Sternen

Gelesene Bücher: 11
Gelesene Seiten: 4 451
Durchschnittlich pro Tag: 158 Seiten
Durchschnittlich pro Woche: 1 112 Seiten

 


 Abschließend kann ich echt nur sagen, dass es ein tolle Monat war! Ich hoffe, mein XXL Rückblick war nicht zu schlimm zu ertragen xD

Bitte März, werd auch so ein klasse Monat, das wäre echt hammer toll!

Wie war euer Monat? Was habt ihr gelesen, geschaut, geliebt, gehasst?? Was habt ihr erlebt? Worauf freut ihr euch denn so im März? :D





Kommentare:

  1. Wahh ich will den Rant haben! Sowohl zu "Carrier of the Mark" und zu "Shades of Grey" erst recht! Yipppie! Solche Enttäuschungen sind wirklich furchtbar, aber du kannst eine Menge Menschen mit sowas glücklich machen, indem sie deine amüsante Rezension lesen ;)

    Sonst machst du mich total neugierig auf "Darker Shade of Magic", ich hab noch ein paar Seiten "Glits" für heute vor mir, aber danach!!! Oh ja!

    Und natürlich würde ich auch unheimlich gerne eine Rezension zu Locke lesen. Das ist so toll und es könnte in Deutschland ruhig noch bekannter sein. Aber Urban Fantasy oO Das ist doch eher mit Gestaltwandlern und sowas. Ja es spielt in einer Stadt, aber das wird alles noch größer und viel mehr High Fantasy.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, okay okay, ich werd ihn sobald wie möglich veröffentlichen, aber erwartet nicht zu viel xD Ich schreibe irgendwie lieber gute Rezensionen :D
      Haha, stimmt, das bekomme ich ja selbst oft genug mit xD

      Oh ich habe dieses Buch geliebt <3 War total mein Ding ♥

      Keine Ahnung, ich wusste echt nicht, welche Genre ich nennen soll xD Also hab ich einfach...Stadt + Fantasy = Urban Fantasy :D Weil für High Fantasy hat mir denn dennoch was gefehlt^^

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  2. Oh Nein :/ So doof, dass "Red Queen" so viele enttäuscht hat. Ich schicke es jetzt zurück, der Schutzumschlag ist sowieso zerissen und dann werde ich wohl noch eine Weile warten bis ich es mir dann irgendwann doch wieder kaufe..
    Aber jetzt mal im Ernst Kücki, was hast du bitte fü geile Sachen im Februar gemacht, du Traveller :D Und ja, es ist der pure Neid der gerade aus mir spricht :'D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Entscheidung, auch, wenn ich es immer total Schade finde und auch eine Frechheit, kaputte Bücher zu bekommen :/
      Haha, ja ja, ich kleiner Weltentdecke :D ♥

      Löschen
  3. Wow, du hast viele Bücher gelesen :) Mittlerweile glaube ich, dass ich "Red Queen" lieber wieder von meiner Wunschliste streichen sollte. Ich habe nun schon einige schlechte Meinungen gehört. Sehr schade, das Cover ist so toll :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, ich bin auch voll stolz auf mich :)
      Hmm...also ich weiß nicht, du kannst es ja mal mit dem Buch probieren, aber wie gesagt, ich fand nicht, dass der Inhalt so hammer war wie das Cover :/

      Löschen
  4. Ich kann da Tina nur zustimmen, Rant-Rezensionen kommen immer gut an, gerade wenn es um 50 Shits of Grey geht xD
    Bei ''The Lies of Lock Lamora'' (genau wie bei ''Finnilin of the Rock'') zögere ich noch, es sagen zwar ALLE das es gut ist, aber das haben auch alle über Tfios gesagt und das war.... na ja, nicht meins xD

    Ich lese ADSOM gerade im übelsten Schneckentempo xD Ich will damit einfach nicht so schnell durch sein und dann wieder so lange warten müssen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand deine ja auch zum schießen xD Die war echt genial! Ich muss wohl aufpassen, das ich bei meinem Rant nicht die ganze Zeit schreibe "WIE KANN SIE DAS NUR MACHEN??" oder "Und am Besten ist: Der Typ ist ja mal überhaupt nicht creepy *ägnstlich im Schrank versteck*". Oh man das Buch hat mich auch fertig gemacht xD Da kann ich das doch im Rückschluss auch machen.

      Haha, irgendwie lesen momentan ALLE Finnikin und ich bin noch so am zögern...aber Locke war wirklich gut^^

      Wahrscheinlich ne bessere Entscheidung, als meine, dieses geniale Buch zu schnell durchzusuchten :D

      Löschen
  5. Erst einmal, Kücki: Ich liebe die beiden Musikstücke sowasvon *_* <3 Ich bin ja generell auch so ein riesen Fan dieser epischen Musik <33
    Schön, dass dein Februar so wundervoll war! <3
    Wo bleibt eigentlich das Video von dir und Mara? :) Ich warte da schon drauf :D Oder kommt gar keines? :(

    Hihi, ich hätte gerne eine Rezi zu Shades of Grey :D Auch wenn du sagst, dass es nicht mal so besonders schlecht war, sondern einfach nur langweilig :D

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder? *-* Ich liebe die auch total, vor allem mache ich ja jetzt auch wieder Bodenküren und da nehme ich auch immer so hammer tolle epische Lieder zu <33
      Danke :) ♥

      Haha, die videoS kommen noch, irgendwann :D

      Haha, ja, ich geb mir Mühe, um die Wünsche meiner Leser zu erfüllen :D

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen