Samstag, 22. März 2014

Überraschung des Monats: Der Sandmann von E. T. A. Hoffmann





http://www.epiccarnage.com/wp-content/uploads/2013/12/facebook-dislike-button1.png




Wer kennt das nicht? Ihr seit in eure Klasse eine Besonderheit, weil ihr euch gerne mit Büchern beschäftigt, Lesen liebt und das auch noch auf einem tollen Blog veröffentlicht. Und während eure Klassenkameraden regelmäßig bei "Faust", "Die Welle", "Der Schimmelreiter" oder selbst bei einem modernen Buch wie "Der Märchenerzähler" oder "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" einen Schreikrampf bekommen und das Lesen sowas von ablehnen, sich wahrscheinlich auf Wikipedia eine Zusammenfassung dieser Bücher besorgen und irgendwie durch die folgenden Deutschstunden kommen wollen, freut ihr euch schon auf das nächste Buch. So geht es mir und meiner Freundin auch mit meiner Klasse. Gerade sind wir mit "Faust" durch (ein Grund, warum ich diesen Monat erst 3 Bücher gelesen habe *schäm*) und ich kann es kaum erwarten, wieder etwas zu lesen. Nicht, dass "Faust" jetzt unglaublich toll gewesen wäre, aber ich persönlich fande es ziemlich beeindruckend. So nicht meine Klassenkamerade. Olle Buchmuffel!

Aber, ob ihrs glaubt oder nicht: Diesen Monat hat meine tolle Deutschlehrerin es geschafft, meine ganze Klasse zum Lesen zu bringen. Und zwar nicht, weil es Stoff für's Abi ist oder eine lebenswichtige Klausur davon abhängt oder Wikipedia keine Zusammenfassung auspucken kann. Nein, das Buch ist nicht mal für den Unterricht! Es ist ein Buch, was wir in unserer Freizeit lesen werden!

http://3.bp.blogspot.com/_lyrmVxE5GuM/STmWFezC-dI/AAAAAAAADIk/Af39WigV1oo/s400/eta_hoffmann.jpgWie es dazu kam: Bei uns muss man in der neunten Klasse am Gymnasium eine Facharbeit schreiben. Selbstredend, dass ich dank der freien Themenwahl, im Fach Deutsch über ein Buch schreiben wollte. Ich habe mir "Der Märchenerzähler" aussgesucht, sprich hab dann über die Rolle von Märchen in der Jugendliteratur geschrieben. An sich noch nicht interessant, aber meine Freundin hatte sich auch Entschlossen, über Märchen zu schreiben. Nämlich über Pornografie und Gewalt in Märchen. Geiles Thema oder? Ich selbst fande es auch toll! Wusstet ihr zum Beispiel, dass Schneewittchen eigentlich als Tod selbst dargestellt wird? So rot wie Blut bedeutet soviel wie: Sie wird starke Schmerzen ertragen müssen. So schwarz wie ebenholz bedeutet ungefähr, dass der Tod sie heimsuchen wird, und zwar bald. Und so weiß wie Schnee bedeutet, dass der Tod sie eigentlich schon erreicht hat. Sprich sie ist der tod persönlich. Diese Info fande ich persönlich echt unheimlich und gruselig! Naja, aber darum geht es jetzt nicht, oder? Jedenfalls ist das schon 6 Monate her, und nun mussten meine Freundin und ich unsere Facharbeit vorstellen. Es lief ziemlich gut bei und beiden, meine Freundin erwähnte eben auch E. T. A. Hoffmann, der Meister der Horror-Märchen, von dem bis dahin keiner gehört hatte. Ist klar, wenn man auf die Frage "Kennt ihr einen berühmten Kunstmärchenverfasser?" mit "Thomas Anders?" antwortet (Sorry an meine tolle Klasse :D).

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ec/ETA-Hoffmann.JPG/220px-ETA-Hoffmann.JPGNun ja, ich kannte den gten bis jetzt aber auch nicht. Und nach Beendigung der beiden verteidigungen wertet meine Deutschlehrerin aus, und kommt nochmal auf Hoffmann zu sprechen. Und sie erzählt, dass sie nie etwas schlimmeres gelesen hat und das Buch "Der Sandmann" von ihm. Sie musste es soagr abbrechen. Und irgendwie hat das meine ganze Klasse nicht mehr losgelassen.

Was haben wir also gemacht? Ich, die Leseratte der Klasse, hat bei meinem Buchhändler gleich 23x "Der Sandmann" bestellt. Und da der Gute fand, dass es einfach fantastisch ist, dass meine ganze Klasse nun dieses Buch lesen will, verkaufte er uns die Bücher sogar zum Buchhändelerpreis, der immer etwas unter dem Normalen Preis liegt.

Und ich? Ich bin unglaublich stolz auf meine Klasse. Meine Klasse, die sonst nicht mal normale Jugendbücher liest, wagt sich an ein unglaublich anspruchsvolles Buch. Und sie lesen es auch noch gerne! Ich kann gar nicht sagen, wie toll ich das finde! Ich meine, vielleicht teilt ihr meine Euphorie nicht, aber meine Deutschlehrerin tut es. Sie war echt begeistert von uns, und da wir es ganz selbststädig lesen, eben in unserer Freizeit, und sie weiß, wie schwer es zu lesen ist, vernachlässigt sie einfach mal ein bissche Stoff, um mit uns das Buch zu besprechen, damit es alle verstehen. Dafür auch ein großes Danke an sie! Wirklich, ich bin echt beeindruckt davon! Vielleicht wird ja jetzt meine Klasse ein bisschen mehr lesen.


http://cultureslurp.com/wp-content/uploads/2011/09/Facebook-Like-Button.jpg


Und nun noch ein bisschen was zum Buch:

http://www.reclam.de/data/cover/3-15-000230-3.jpgInhalt:

In E.T.A Hoffmans Novelle "Der Sandmann", dem ersten Werk aus dem Zyklus der Nachtstücke, setzt sich der Student Nathanael mit den Ängsten aus seiner Kindheit und den Gefahren der Gegenwart auseinander. Die Figur Coppelius aus seinem Albtraum, der ihn seit dem gewaltsamen Tod seines Vaters begleitet, taucht in der Gestalt des Linsenschleifers Coppola wieder auf und verführt ihn mit der Hilfe von Spalnzanis mechanischen Menschen Olimpia. Sein Leiden endet mit einem Sprung von einem Turm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen