Samstag, 30. April 2016

|Kuecki Recommends| Favorite Heroines and Kick-Ass Girls!



Hallo ihr Lieben! Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich über meine liebsten Bösewichte in Büchern geschrieben, mein liebsten Anti-Helden, die zwischen Tinte und Papier herumspucken und mit Sarkasmus und Grausamkeit charakterisiert werden. Und leider Gottes meistens männlich sind. Mir ist aufgefallen. das ich gerade mal eine weibliche Anti-Heldin hatte zwischen all den anderen männlichen Bösewichten. Und irgendwie hatte ich Lust, auch mal tollen weiblichen Charakteren einen Platz einzuräumen, wobei man hier wohl eher fündig wird, sucht man nach Kick-Ass Girls und Heldinnen. Deswegen möchte ich euch heute meine liebsten weiblichen Figuren vorstellen, die sich durch Sarkasmus, Intelligenz und Stärke auszeichnen, die tough und mutig und brilliant sind.

Denn ziemlich oft bemerkt man ja gerade bei weiblichen Charakteren man oft mit dem Stereotyp des dummen Liebchens, das naiver nicht sein könnten und für die Emazipation wohl ein Fremdwort ist, hat und das motiviert mich nur noch mehr, Bücher zu zeigen, deren weibliche Charaktere zu begeistern zu vermögen.


Ich glaube, The Book Thief by Markus Zusak ist ein gutes Beispiel, um zu zeigen, das weibliche Heldinnen nicht nur Kick-Ass Frauen mit Willen aus Stahl sein müssen (wobei die auch noch kommen), und auch kein verschlagenes Mastermind haben müssen, sondern manchmal auch durch andere Dinge sich in dein Herz schleichen. Liesl zum Beispiel, mit ihrer Freundlichkeit und Neugier, mit ihrem kindlichen Trotz und ihrem weisen Herz. Sie ist für mich eine stille Heldin, die aber nicht vergessen werden sollte, denn wenn man darüber nachdenkt, in was für eine schrecklichen Zeit sie lebt, und wie sie trotzdem immer noch an Freundlichkeit und das Gute in Menschen glaubt, immer noch Freude und Liebe im Leben findet, dann ist das etwas, was heldenhafter nicht sein könnte. Pluspunkt: Sie ist eine riesige Bücherliebhaberin.


Lila, Piratin und Diebin mit Herz und Seele, ein Charakter, der sich von der ersten Zeile an in mein Herz geschrieben hatte. Lila ist alles, was ich mir von einer gelungenen Kick-Ass Heldin wünsche, sie ist verschlagen, sarkastisch, schreckt nicht vor Mord und Diebstahl zurück, ist egoistisch und ruhelos, immer auf der Suche nach einem Abenteuer, sündhaft neugierig und einfach einer dieser Charaktere, die man lieb haben muss. Was ich an ihr besonders liebe, ist, das sie einfach all das ist, was normalerweise unsere männlichen Helden sind, und zeigt damit: Auch Frauen können berechnende (Anti-)Helden sein, die ihren männlichen Kollegen in nichts nachstehen. Desweiteren macht Lilas Charakter einfach nur Spaß und wächst einem schneller ans Herz, als man glauben mag.


Vielleicht ein bisschen seltsam, Lizzie Bennet aus Stolz und Vorurteil von Jane Austen als Heldin zu bezeichnen, aber für mich ist sie einfach einer meiner liebsten wieblichen Buchcharaktere, gerade, weil sie irgendwo ein ganz normales Mädchen ist, zumindest für das 19 Jhd., mit dem man sich dennoch irgendwie sehr gut identifizieren kann. Denn Lizzie ist ein Bücherwurm, eine neugierige, charmante Frau, die trotz der noch sehr jungen Zeit für Emazipation mit Witz und Wiederspentigkeit unserem Mr. Darcy begegnet, und sich so schnell in das Herz des Lesers schleicht. Eine weitere stille Heldin, deren Waffen Worte, Witz und Wissen sind.


Kommen wir nun zu einer absoluten Kindheitsheldin, Hermine Granger aus der Harry Potter Reihe von J. K. Rowling. Ich glaube, jeder, der Harry Potter als Kind gelesen hat, findet sich in einem der Charaktere wieder, ich ganz klar in unserer Hermine. Hermine, die unglaublich schlau ist, und alles zu wissen scheint, aber trotzdem lernen muss, keine Besserwisserin zu sein und ihrem Eifer trotzdem kaum unterdrücken kann. Die sich oft beweisen muss, das sie auch über ihre Bücher und ihr Wissen hinaus eine Kämpferin ist. So entsteht ein unglaublich faccettenreicher Charakter, der seine Stärken und Schwächen hat und durch viele Höhen und Tiefen hindurch die Werte Freundschaft, Wissen und Mut vermittelt und in der sich jedes Kind wiederfinden kann und sollte. Eben eine richtige Kindheitsheldin <3


Kommen wir zu einer anderen Kindheitsheldin, beziehungsweiser zu einer Heldin, die mich in meiner frühen Jugend begleitet hat, und mir viele wichtige Dinge beigebracht hat. Fire ist in gewissen Sinne keine dieser glatten Heldinnen, die irgendwo ohne Ecken und Kanten existieren, aber so tun, als hätten sie welche. Fire ist wunderschön...und hasst es, denn diese Schönheit ist der Ursprung alles schlechtem in ihrem Leben. Und hingegen aller Vorurteile möchte sie sich beweisen, und etwas für sich selbst und ihr Königreich erreichen. Nebenbei liebt sie Musik und hat auch so Unangenehme Eigenschaften wie Wiederspenstigkeit oder ist nachtragend, aber auch mit alle diesen Ecken und Kanten und all dem schlechten, was ihr wiederfährt, entwickelt sie sich und überwindet alle Höhen und Tiefen, was sie sehr authentisch macht.


Ich liebe es, wenn Geschichten sich von Dieben, Piraten oder Krimenellen erzählen lassen, von Charakteren, die im Schatten lauern und eigentlich so viele schlechte Eigenschaften haben, das es moralisch fragwürdig ist, sie zu mögen. Aber genau das sind die Charaktere, die mit so viel Tiefe charaktersiert und deren Geschichten so viel Emotionen enthalten, das es unmöglich wird, sie nicht zu mögen. In Six of Crows by Leigh Bardugo gibt es mehr als genug solcher grandiosen Charaktere, und zwar weibliche und männliche gleichermaßen. Am allermeisten begeistern konnte mich Inej, eine Akrobatkünstlerin mit eisernen Willen und einem Herzen, das sie leider an jemand sehr ungünstigen verloren hat...Inej ist in ihrer Vergangenheit durch die Hölle gegangen, und lebt alleine nach dem Wunsch, nie wieder jemanden zu gehören, als sich selbst. Ein toller Charakter, mit allen Attributen, die ein guter Dieb braucht, und noch vielen persönlichen Extras, die sie zu einem einzigartigen Charakter und einer wunderbaren Anti-Heldin macht. Nina, unsere andere Anti-Heldin im Bunde, sollte ihr übrigens auch kennenlernen!


Und, last but not least: Die Reihe der weiblichen Heldinnen überhaupt! Ich kann einfach nicht genug betonen, wie wunderbar einzigartig und anti-klischeehaft diese Mädels aus den Lunar Chronicles by Marissa Meyer. Ich meine, wir haben eine asiatische Mechanikerin, eine französische Farmerin und Raumschiffpilotin, eine lunarische Hackerin und Computerspezialistin und eine dunkelhäutige Mondprinzessin mit psychischen Problemen. Und sie alle sind mit so viel Liebe zum Detail charkterisiert, so authentisch gezeichnet und mit all ihren Stärken und Schwächen einfach richtig kleine Heldinnen. Sei es die eher kühle, sarkastische Cinder, die mutige, für ihre Lieben alles riskierende Scarlet, unser Genie und Fangirl Cress oder Winter, die trotz ihrer psychischen Probleme stärker und mutiger nicht sein könnte. Ich glaube, ihr findet sich jeder irgendwo wieder.

Weitere Kick-Ass Heldinnen und weibliche Charaktere, die ihr kennenlernen solltet, sind: Raisa (aus Seven Realms), Celaena Sardothien (Throne of Glass), Wilhelmina (Orphan Queen), Katsa (Graceling), Meggie (Tintenherz), Hazel (The Darkest Part of the Fost) und noch viele weitere :D

Soo...das war's auch schon wieder mit der geballten Ladung Frauenpower. Es ist mir einfach wichtig zu sagen, dass ich hiermit nicht Charaktere zeigen wollte, die Männer hassen oder komplett gegen alles sind, was mit Liebe und Beziehung zutun hat, sondern ich wollte weibliche Anti-Heldinnen zeigen, die genauo böse, zwiespältig und genial sind, wie ihre männlichen Kollegen, intelligente und stille Frauen und Mädchen und einfach weibliche Heldinnen, die wichtige Werte vermitteln und Mädchen wie Jungen ein Vorbild sein können. Einfach einmal unsere wunderbaren, weiblichen Heldinnen feiern, denn auch wenn es immer so scheint, als gäbe es fast ausschließlich naive Liebchen, so dürfen wir nicht unsere vielen wunderbaren Heldinnen und Kick-Ass Girls vergessen, die wir so haben.

Kennt ihr eines der Bücher? Habt ihr eine Lieblingsheldin? Und welche Bücher mit starken Heldinnen könnt ihr mir empfehlen?

Kommentare:

  1. Wunderbarer Post, Kücki! Ich liebe es ja, wenn man in den Büchern richtige Heldinnen und Kick-Ass-Mädchen hat. Meine Kick-Ass-Queen ist noch Celaena, wie du am Ende auch erwähnt hast. Ansonsten liebe und bewundere ich Daenerys aus Game of Thrones noch aus ganzem Herzen, ebenso wie June aus Legend.
    Natürlich auch Katniss Everdeen, Juliette (aber sie wird erst im dritten Band so richtig stark) und noch viele mehr! Die Mädchen aus den Luna-Chroniken mag ich auch gern und Six of Crows steht noch auf meiner Wunschliste und A Gathering of Shadows muss ich mir gleich notieren. Du machst mir übrigens richtig Lust, "Fire" bzw. "Die Flammende" zu rereaden, ich weiß noch, dass ich es beim ersten Lesen eher so lala fand, aber da war ich noch relativ jung.:D

    Liebst,
    Noemi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für eine tolle Idee!
    Solche Post lese ich unglaublich gerne - und ich kann dir bei fast allen Büchern zustimmen! Nur fast, weil ich "A Gathering of Shadows" und "Six of Crows" noch nicht gelesen habe.

    Alles Liebe ♥
    Aileen

    AntwortenLöschen
  3. Hey Kücki,

    ein wundervoller Beitrag. Es hat mir total viel Spaß gemacht ihn zu lesen. Dein Ausdruck ist stark und dein Stil eine Augenweide, ganz ehrlich.

    Total gern bleibe ich als Leserin hier und freue mich auf neue Beiträge.

    Herzichst,

    Nisnis

    AntwortenLöschen
  4. Huhu meine liebe Kücki ♥

    Ohh was für wundervolle Bücher du da ausgesucht hast! *.*
    'The Book Thief' zählt zu meinen Lieblingsbüchern. Liesl ist so eine zauberhafte Protagonistin und ich glaube es wird Zeit dass ich das Buch mal wieder rereade. Oder mir endlich die Verfilmung ansehe. (:
    Auch was 'Cress' ♥ und 'Stolz und Vorurteil' ♥ angeht, kann ich dir nur zustimmen. ^.^

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen