Mittwoch, 20. August 2014

|Rezension| "Perfekt ist Jetzt" von Tim Tharp

Perfekt ist Jetzt | Tim Tharp | Magellan Verlag | Deutsch | Hardcover | 16,95€ | Kaufen?

 
Das Leben ist gut zu Sutter Keely. Eine Party, Publikum und ein Bier (oder zwei) – mehr braucht er nicht, um gut drauf zu sein. Klar, in der Schule lief es schon mal besser und mit der Uni wird es wohl nichts werden. Aber sein Job ist okay und nach einem Whisky (oder zwei) sieht die Welt sowieso ganz anders aus. Bis zu dem Morgen, an dem er in einem fremden Vorgarten aufwacht und Aimee trifft. Dass er ein Mädchen wie sie – lieber ein Buch lesen als Party machen, lieber große Zukunftspläne schmieden als in den Tag hinein leben – anziehend findet, überrascht ihn selbst am meisten. Bevor Sutter bis drei zählen kann, ist er verliebt. Zum ersten Mal hat er die Chance, das Leben von jemand anders besser zu machen – oder es für immer zu ruinieren.

 VIELEN, VIELEN DANK AN DEN MAGELLAN VERLAG FÜR DIE ZUSTELLUNG DIESES WUNDERVOLLEN REZENSIONSEXEMPLARES ♥

Oh mein Gott! Ich liebe dieses Lied einfach über alles! Mein absoltes neues Lieblingslied! Ich liebe es ♥

Ich würde sagen, Perfekt ist jetzt gehört zu diesen Büchern, die man verstehen muss. Die Personen, die Geschichte und auch der Schreibstil. Denn auch wenn Sutter und sein Leben oberflächlich und ordinäre erscheinen, so ist es doch so viel mehr als das. Alleine Thraps Schreibstil zeigt uns das. Denn während es scheint, als würde Sutter nur über Alkohol, den weiblichen Körper oder Ähnliches Reden, so spricht er doch eigentlich über was anderes. Denn hinter den scheinbaren plumpen, ja manchmal schon wirklich vulgären Ausdrucksweisen Sutter versteckt sich ein doppelter Boden. Denn in Wirklichkeit redet Sutter darüber, dass zum Beispiel der Zauber unserer Kindheit verfliegt, dass die Welt um 5 Uhr morgens am schönsten ist, oder das wir alle im tiefen Ozean des Lebens schwimmen und wir uns alle an irgendwelche Träume klammern, die uns helfen, nicht unter zu gehen. Das ist es, was ich an diesem Schreibstil, an diesem Buch mag: Man muss erst über Tim Thraps Worte nachdenken, sie Ernst nehmen, nur um dann zu sehen, dass hinter der grauen Wolke ein Regenbogen versteckt ist.


Wie ich schon sagte, Tim Thraps Buch über Sutter Keely und sein Leben, ist ein Goldschatz, der sich in einer hässlichen, grauen Kiste versteckt, zu welcher man erst den Schlüssel finden muss.

Es beginnt bei Sutter selbst. Wenn man ihn kennenlernt, ringt man mit sich, ob man ihnen nun mögen soll, oder ihn verabscheuen soll. Wirklich, das ist schlimm, denn gerade, wenn er eine sympathische Anmerkung macht, was gutes tut oder anderweitig anfängt meine Sympathie zu verdienen, dann kommt die nächste plumpe Aussage und meine Sympathie rutscht in den Keller. Bis ich verstehe, warum Sutter so ist wie er ist und warum ihn man ihn genau deswegen mögen sollte.


 Zuerst einmal, ist Sutter ehrlich, das ist er wirklich. Denn denkt er dem Anschein nach nur an „Titten und Ärsche und Alk“, so ist das irgendwie nicht richtig. Sutter denkt darüber nach, warum sein Vater gegangen ist. Er denkt darüber nach, warum alle Menschen Alkohol so schlecht finden, wo er doch wie eine warme Decke ist, die einem den Zauber der Kindheit zurück bringt. Er denkt darüber nach, warum Aimee sich lieber in Sci-Fic Romane flüchtet und T-Shirts mit Pferdeköpfen trägt, als sich hübsch zu machen und auf Partys zu gehen. Er fragt sich, warum dass Leben so unfair ist, warum denn Cassidy ihn wirklich verlassen hat, und ob es wirklich so gut ist, nur im Hier und Jetzt zu Leben. Denn Sutter ist ein kleiner Philosoph, der seine Botschaften allerdings auf die verworrenste Weise verpackt: Nämlich in anzüglichen oder plumpen Aussagen. Und trotzdem, sobald man den doppelten Boden, den wahren Sutter entdeckt hat, schließt man ihn sofort ins Herz. Denn Sutter beobachtet die Menschen, denkt über das Leben nach und darüber, wie man es Leben sollte. Er nennt die Dinge beim Namen, und auch wenn er es sicherlich feinfühliger tun könnte, so sagt er doch irgendwie auch nur ohne umschweifen dass, was wirklich mal gesagt werden muss. Und trotzdem lässt er den Menschen genau das, was sie brauchen: Ihre Träume und ihre Würde. Es ist ein bisschen schwierig zu erklären, aber auf irgendeine Art lernt man durch Sutter etwas über das Leben, aber nicht weil er Perfekt ist. Nein, sondern gerade durch seine vielen Fehler, seine Macken und seine verborgenen Geheimnisse zeigt er uns nur, dass wir es anders machen können.


 Und eigentlich gibt es nicht mehr viel sonst zu dem Buch zu sagen, denn das Buch, es handelt von Sutter, von seinen Leben, seinen Ansichten, seiner Geschichte, die einerseits tieftraurig ist, andererseits aber auch zeigt, das man gleichzeitig gestärkt und gebrochen aus solchen Situationen herausgehen kann. Sutter ist ein Beispiel dafür, dass unser Leben nicht schwarzweiß ist, sondern dass alles seine guten und schlechten Seiten hat. Das es wichtig ist, im Hier und Jetzt zu Leben, denn heute ist der Einzige Tag, an dem wir etwas tun können. Und trotzdem sollte man auch an morgen denken, um nicht völlig das Leben zu vergessen. Es ist ein schwieriges Thema und es gibt sicherlich nicht die eine perfekte Antwort darauf, wie man sein Leben leben sollte, aber Sutter, Aimee und all die anderen liebenswerten Charaktere dieses Buches zeigen einen, wie man es Leben könnte.

Denn die vielen lebensnahen und sympathischen Nebencharaktere sind ein weiteres Plus für die Authenzität und Glaubenswürdigkeit dieses Buches. Sei es die nerdige Aimee, die sich in Bücher flüchtet, die irgendwie zu schwach für das Leben scheint und von einer Pferderanch träumte, sei es Cassidy, die weiß, dass das Leben nicht nur aus Donnerstagnachmittagen bestehe kann, auch, wenn sie das gerne hätte oder sei es Ricky, der lernen wird, das Liebe einen verändern kann. Sie alle sind herrlich unperfekt, und auch wenn sie alle so unterschiedlich sind, so habe ich sie doch alle ins Herz geschlossen und mit ihnen Mitgefühlt.


Sicherlich war das eine seltsame Rezension zu dem wundervollen Buch „Perfekt ist Jetzt“ von Tim Tharp. Was ist mit der Spannungskurve, mit der Story in dem Buch? Tja, das gibt es nicht, denn dieses Buch hat sicherlich irgendwo einen Plot oder Spannung oder Ähnliches, aber das ist eher hintergründig, denn dieses Buch lebt von seinen Charakteren und seinen verpackten Botschaften. Und das Buch lebt von Sutter, von seiner Geschichte, seinem Alltag, seinen Gedanken und Ansichten. Ich kann mir sicherlich vorstellen, wenn man Sutter nicht leiden kann oder ihn nicht versteht/verstehen kann, dann wird man dieses Buch wohl ebenfalls nicht leiden können oder es nicht verstehen können, da dieses Buch nun mal Sutter IST.

Wer allerdings mit besonderen Charakteren wie Sutter umgehen kann, wer gerne einen Schreibstil mit doppelten Boden hat, wer gerne über das Leben selbst, übers Erwachsen werden, Freundschaft und Liebe liest und dabei vor allem auf lebensnahe, liebenswerte und besondere Charaktere Wert legt, der könnte mit „Perfekt ist Jetzt“ ein perfektes Buch finde. Ich vergebe 5 Sterne.



 Tim Tharp was born in Henryetta, Oklahoma, a small town in the eastern part of the state. At seven, when his father landed a job as associate editor of a big city newspaper, he moved to Midwest City, a suburb of Oklahoma City. While in grade school, he created two comic strips, Monster Mag and Bush Miller, the latter being the continuing saga of a hapless bush-league baseball player. In fifth grade, he fell in love with fiction writing, and vowed that one day, in addition to becoming the greatest professional football player to ever play the game, he would be a writer.

 BLOG: http://timtharp.wordpress.com/about/

Quelle Bild: http://theduckandtheowl.files.wordpress.com/2013/08/dsc_0994.jpg

Kommentare:

  1. Liebe Kücki, und auch ich habe es heute so gemacht und nur deinen Fazit gelesen, obwohl ich ziemlich sicher bin, dass deine Rezension toll ist. Ich werde das Buch ja bald noch lesen und es hört sich richtig gut an... Von einigen habe ich gehört, dass die ersten Kapitel nicht ganz so gut sind wie der nachfolgende RRest, aber mal schauen, ich freue mich jetzt jedenfalls richtig darauf!

    Allerliebst,
    deine Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mara :) ♥

      Ach Dankeschön :)
      Ich freue mich auch schon total auf deine Meinung! Die ersten Kapitel sind wirklich etwas unspektakulär, lassen sich aber sehr schnell lesen, und spätestens auf Seite 93 geht es richtig los ;)

      Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Buch
      deine Kücki ♥

      Löschen
  2. Hallo, Kücki.
    Ich habe vor Kurzem eine Leseprobe vom Buch gelesen und war schon total gespannt darauf, wie es weitergeht. Deine Rezension ist so wunderbar, dass ich es mir jetzt wirklich ganz schnell besorgen muss ♥
    Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend :)
    Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nora :)
      Dankeschön, freut mich das meine Rezension Menschen dazu bringt, dieses tolle Buch zu lesen :) ♥
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit dem Buch!

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  3. Wow, du bist ja echt begeistert von dem Buch :D Es konnte auf jeden Fall sofort auf meiner Wunschliste landen :)
    Das Video mit dem Lied ist leider gesperrt :( Blöde GEMA -.-

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ich habe dich übrigens getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst :) http://chrisis-buchblog.blogspot.de/2014/08/was-ist-gerade-so-los-bei-mir-ein-wenig.html

      Löschen
    2. Ja, dass ann ich nur empfehlen, ich liebe dieses Buch!
      Oh echt? Danke fürs Bescheidsagen, ich ersetze es gleich mal durch eine andere version :)
      Cool Danke :D Ich schau mir das gleich mal an :) ♥

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  4. Ah Kücki, was machst du nur mit mir? :D
    Ich möchte dieses Buch immer mehr!
    Dabei gibt es nächsten Monat so viele tolle Neuerscheinungen...mein armer Geldbeutel kann das alles doch gar nicht bezahlen! xD
    Ich warte ja schon ganz ungeduldig auf die Blogtour! ;) (und wer weiß, vielleicht ist meine Glücksfee mir dann hold und hat erbarmen mit meinem armen Geldbeutel? ;D)
    Ganz liebe Grüße <3
    Skyline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, Skyline xD
      Ja, dann les es! Es ist wirklich voll toll *-*
      Haha, das Gefühl kenne ich, habe auch gerade in diesem Monat schon über 200 € für Bücher ausgegeben o.O *Shame on me*
      Ich drücke dir auf jeden Fall alle meine Daumen :)

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
    2. Aww >.< Hör auf! :D Es ist doch schon ganz oben auf der WuLi!
      Hui 200€! O_O Naja, was guck ich so erstaunt, ich will gar nicht ausrechnen, was ich ausgegeben hab xD Unwissenheit schützt! ;D
      Na, wenn du mir deine Daumen drückst, dann muss es ja was werden! :) <3
      Wann startet die Tour eigentlich, weißt du das schon? :)
      Ganz liebe Grüße,
      Skyline <3

      Löschen
    3. Das ist auch gut so! xD
      Haha, da hast du Recht :D
      Auf jede Fall! <3
      Keine Ahnung, machen wir ganz spontan, aber höchst wahrscheinlich nächste Woche oder so ;)

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  5. Huhu liebe Kücki! :)

    Hach toll, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Es ist schon ewig auf meiner Wunschliste, doch jetzt wird es wohl schnell bei mir einziehen da ich den Film gesehen habe und total begeistert war! :D

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen