Samstag, 19. Dezember 2015

|Friday Music| ganz rebellisch am Samstag! :D

Hey ihr Lieben :) Ich bin nun leider über Weihnachten einige Tage weg, und muss deswegen u. a. auch diesen Posts über's Handy schreiben, deswegen vorweg: Sorry für Rechtschreibfehler bzw. komische AutoKorrektur Schreibweisen. Der Grund warum ich unbedingt noch einen Post schreiben möchte, ist, dass ich es schade fände, wenn mein Blog über Weihnachten still liegt, da es für mich eine aufregende Zeit des Jahres ist, viel bewegt, alles andere als still, und das soll sich auch ein bisschen auf meinem Blog wiederspiegeln.

Ich hatte lange überlegt, ob ich heute etwas zum Thema Weihnachtslieder mache oder euch einen Eindruck gebe, was ich momentan auf Klavier spiele. Beides wurde sich gewünscht, was mir unglaubliche Freude macht, Dankeschön ♥

Da nächste Woche Freitag aber der 1. Weihnachtsfeiertag ist, wäre es wohl passender, dann einen Post über Weihnachtsmusik zu schreiben, sodass ich euch heute, in der Hoffnung, dass es nicht eingebildet rüberkommt, Lieder zeigen will, die ich gerade auf Klavier spiele oder am einstudieren bin.

The Legend of Ashitaka
Ich bin ein kleiner Fan von japanischen Animationfilmen, besonders von denen, die aus der Feder von Hayao Miyazaki stammen, oder allgemein von den Ghibli Studios gemacht wurden. Einer dieser wunderbaren Filme ist Prinzessin Mononoke, den ich als Kind immer gruselig und blutig, nun aber einfach nur grandios finde. Es ist ein Film über die Gesellschaft, über Naturverbundenheit, japanische Waldgeister und ein Mädchen, dass mit Wölfen läuft. Und mit einem wunderschönen Soundtrack!

Howl's Moving Castle
Boah Leute, an diesem Lied sitze ich garantiert schon 6 Monate und bin immer noch nicht zufrieden. Ich kann es spielen, aber mir fehlt immer noch etwas, a) die Geschwindigkeit und das Gefühl. Es ist ein Lied, das ich unglaublich verehre, weil ich diesen Film so sehr liebe. Das wandelnde Schloss ist fast mein Lieblingsfilm von Ghibli, weil es so viele geniale Charaktere beeinhaltet, in Turin spielt (Was nirgends erwähnt wird, aber ich war in dem Schloss in Turin und es sieht einfach mal exakt genauso aus xD) und einfach eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, Liebe, Schuld und vor allem ein wandelndes Schloss erzählt. Und dieses Gefühl in das Lied zu bringen ist schwerer als ich dachte.

 Inochi no namae
 Waaaah mein absoluter Lieblingsfilm von Ghibli! Ich liebe Chihiro, da er am besten zeigt, was ich an Ghibli so liebe: Es gibt nicht unbedingt einen roten Faden, die Story läuft nur so am Rande, aber es geht um was anderes: Man wandelt durch die liebevoll gezeichnete Traumwelt, die magisch, verzaubert und inspirierend zugleich ist, man träumt sich durch den Film, und dieses Lied, fängt dieses ganz bestimmt Gefühl einzigartig ein. Spiele ich seit einem Jahr und liebe es immer noch.

Apologize - OneRepublic
 Um mal noch etwas modernes hier reinzuwerfen spiele ich Apologize. Es ist melancholisch, schön und trotzdem ziemlich simple zu spielen, ein nettes Stück für zwischendruch, wenn man sich sonst durch Klassik und oben genannte Songs "kämpft". Es dauert nicht lange zu lernen, aber es macht unglaublich Spaß, es zu spielen, es einfach durch die Finger gleiten zu lassen, melancholisch zu werden, und am Ende leicht wieder aus dem Stück zu erwachen.

Sherlock
 Und zu guter letzt: Sherlock! Die Noten habe ich zum Geburstag von meiner besten Freundin bekommen (Okay...bis zu Apologize, welches ich nach Gehör gelernt hab, stammen alle Noten von meiner Freundin für alle Lieder xD) mit dem Wunsch: WEHE DU KANNST DAS NICHT BIS MORGEN SPIELEN! Gesagt getan, es hat dann doch 1 Woche gedauert, aber an sich ein super schöne, simples Stück, das jeder lernen kann. Und es macht unglaublich viel Spaß beim Spielen xD

Sooo...das war's auch schon wieder ihr Lieben :) Ich hoffe, ich hab euch nicht zu sehr genervt mit den Lieder, die ich auf Klavier spiele xD Ich hab immer total Ansgt, dass sowas irgendwie arrogant rüber kommt, also das war auf keinen Fall das was ich wollte. Eher musikalische Lieblingsstücke mit euch zu teilen.

Das waren noch lange nicht alle Lieder, deren Noten mein Klavier zieren. Würdet ihr gerne noch so einen Post haben?

Spielt ihr ein Instrument? Wenn ja, welches? Was sind eure Lieblingsstücke darauf? 

Kommentare:

  1. Hallo Kücki!
    Wow. Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und ich finde ihn wahnsinnig schön. Übrigens ist mir auch aufgefallen, dass wir einiges gemeinsam haben. Ich bin auch 16, blogge seit Februar 2014 und ich liebe Bücher (was für ein Wunder :D) und liebe das Klavierspielen. Ich spiele meist eher Klassisches aber ab und zu lerne ich auch das, was ich mir komplett selbst aussuche, ich liebe die Stücke von "Two Steps from Hell" und noch ein paar mehr. Einiges, was du oben gezeigt hast, höre ich auch regelmäßig. Und das Beste, ich glaube es nicht: APOLOGIZE! Genau diese Version ist mein absolutes absolutes absolutes Lieblingsstück, es ist mein Traum, das irgendwann mal richtig spielen zu können. Geht es wirklich so schnell und einfach zu lernen? Es hat ja 12 Seiten, deshalb habe ich meine Klavierlehrerin noch nicht gefragt, ob wir uns die Zeit dazu nehmen könnten. Werde ich aber noch, bevor ich mein Abi habe, ins Ausland gehe (vielleicht treffen wir uns mal in Neuseeland? :) ) und dann nicht mehr spielen kann. :(

    Wie auch immer, ich bin jetzt öfter hier auf deinem Blog :)) Einen weiteren Post dieser Sorte würde ich gern lesen!
    Liebste Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Noemi :)

      Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich erst jetzt dazu komme, auf dein liebes Kommentar zu antworten. Ich bin leider momentan so gestresst, komme zu nichts, und wenn ich nicht daran denke, die lieben Kommentare hier zu beantworten, vergesse ich es so schnell, sobald ich weg vom Laptop bin. Und das tut mir wahnsinnig leid :(

      Ich hoffe, du freust dich aber auch noch nach über einem Monat über meine Antwort, ich jedenfalls freue mich immer noch über dein grandioses Kommentar, vielen vielen lieben Dank <3

      Ich muss deinen Blog unbedingt besuchen, das scheint ja fast so, als hätte jemand uns bei der Geburt getrennt :D Hi Zwillingsschwester!

      Ich finde es fantastisch, dass du auch Klavier spielst, es ist wirklich ein Hobby, was mir unglaublich viel bedeutet, und welches ich so oft es geht praktiziere, und da freut ich mich jedesmal, wenn ich es mit jemanden teilen kann :) ♥
      Wow du spielst Two Steps from Hell? Ich habe mal von ihnen Heart of Courage angefangen, sollte ich vielleicht mal weiterüben xD
      Zu deiner Frage: Ich weiß nicht, wie lange du schon spielst, aber ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass Apologize sehr gut zu lernen und vor allem zu spielen ist :) Ich spiele es ein bisschen langsam und einige Takte, die mir zu kompliziert waren, habe ich mir vereinfacht geschrieben, aber ansonsten ist es wirklich ein Lied, das Spaß macht, eben, weil man es sehr schnell lernen kann, zur Not eben indem man die selbe Begleitung für beide Strophen nimmt oder es sich vereinfacht :) Und gerade auch wenn du sowieso schon viel Klassik spielst und Spaß hast, sehe ich keinen Grund, warum du es nicht probieren solltest :) Es macht Spaß, und du kannst es natürlich sehr leicht deinen Fähigkeiten anpassen :) Ich würde wirklich mal deine Klavierlehrerin fragen, es lohnt sich wirklich! Wenn du magst, kannst du mir auch gerne privat mal schreiben :)

      Dankeschön liebe Noemi und nochmal ein großes Sorry ♥

      Löschen
    2. Hallo Kücki,
      Keine Sorge, das muss dir nicht leidtun, ich kenne das auch (so viel zu Zwillingsschwester) :D Ich wollte dich nur kurz erinnern und freue mich über deine liebe und ausführliche Antwort! ♡

      Heart of Courage ist so ein tolles Stück, das erste, was ich von Two Steps from Hell gelernt habe. Das und Archangel sind aber bisher die einzigen, die ich von ihnen kann, aber ich habe mir schon die Noten von Protectors of the Earth besorgt und höre ihre Stücke dauernd:)

      Ich habe meiner Klavierlehrerin letzte Woche Apologize vorgelegt und sie meinte, dass man zwar stellenweise bisschen schummeln und vereinfachen muss (war mir aber klar), aber ich habe gleich dazu gesagt, dass ich das Stück unbedingt lernen will. Wahrscheinlich dann im Sommer, ich finde, es passt gut in den Sommer, weil ich den Sommer auch abgöttisch liebe :D Momentan fokussiere ich mich lieber auf Game of Thrones, passend zum Start der sechsten Staffel im April (so lange brauche ich zwar nicht zum Lernen, aber ich kann es kaum abwarten) :)

      Danke noch mal für deine Antwort und dir eine schöne und möglichst stressfreie Woche! ❤
      Liebe Grüße,
      Noemi
      P.S. Dir auch alles Liebe zum Bloggeburtstag!

      Löschen
  2. Huhu liebe Kücki ♥

    Was für wunderschöne Lieder! *-*
    Ich liebe den Film 'Prinzessin Mononoke' aber ich kann mich nicht mehr daran erinnern das dieser dramatische Film mit so einer schönen Melodie hinterlegt ist. Ich muss ihn unbedingt einmal wieder ansehen! ^.^ Und ich finde es richtig schön, dass du deine Musikvorlieben mit uns teilst und mir wieder Inspiration für meine Handyplaylist lieferst. Erst vorgestern habe ich den 'Attack on titan'-Soundtrack dazugefügt. xD Wenn 'Hiroyuki Sawano' spielt hat man das Gefühl man steht dem Colossal Titan direkt gegenüber. Ich liebe es einfach! ♥.♥

    Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Adventssonntag & hoffe das du die letzten Tage vor Weihnachten genießen kannst! (:
    Fühl dich ganz lieb gedrückt!
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen