Dienstag, 22. September 2015

|Kurzrezension| "We were Liars" von E. Lockhart

We were Liars | E. Lockhart | Delacorte Press | Englisch | eBook | ca. 2€ | Kaufen?
 
 
A beautiful and distinguished family.
A private island.
A brilliant, damaged girl; a passionate, political boy.
A group of four friends—the Liars—whose friendship turns destructive.
A revolution. An accident. A secret.
Lies upon lies.
True love.
The truth.


Haha, irgendwie war dieses Lied geradezu ironisch passend xD

We were Liars ist kein unbekanntes Buch. Es scheint, als gäbe es keine so richtige Angabe darüber, worum es in dem Buch geht, und die Leserschaft teilt sich eigentlich nur in zwei Bereich: Die „Wissenden“, die das Buch schon hinter sich haben, und die „Unwissenden“, die immer noch auf Goodreads verzweifelt nach einer Inhaltsangabe oder einem Review suchen, dass ihnen sagt, worum es denn nun in diesem populären Buch eigentlich geht. 

Auch ich glaube, dass We were Liars ein Buch ist, das man selbst erleben muss, um es zu verstehen, ein Buch, über das man so wenig wie nötig wissen sollte. Denn mit We were Liars ist es wie mit dem Sprung ins kalte Wasser: Die einen wollen so schnell wie möglich wieder raus aus der Nässe, die anderen merken, dass schwimmen genau das ist, was sie ihr ganzes Leben lang eigentlich wollten. Zu welcher Gruppe auch immer man gehört, es wäre schade, wenn jemand dir vorher verraten hätte, das Wasser nass ist.


Daher ist es schwierig, ein Review für dieses Buch zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Ich werde nicht spoilern und versuchen, so wenig wie möglich zu verraten, trotzdem würde ich euch nicht unbedingt raten, mein oder überhaupt ein Review zu lesen. 
 
 
Worum es in dem Buch geht?
Um die Sinclairs, eine sehr alte, sehr reiche amerikanische Familie mit blonden Haaren und großer Statur, die jeden Sommer zusammen in Blechwood verbringen. Eine Familie, die auf den ersten Blick perfekt wirkt. Eine Fassade, welche mehr und mehr bröckelt, je mehr wir uns dem dunklen Ende nähern.

Worum geht es in dem Buch?
Um ein Mädchen, das sich nicht erinnern kann, was in Sommer 15, dem Sommer, als sie ihr Gedächtnis verloren hat, passiert ist. Das Märchen über einen König mit drei Töchtern schreibt, das jedes Mal anders verläuft. Das mal blonde Haare und den Wunsch, alles zu besitzen hatte, das nun schwarzhaarig all ihr Hab und Gut verschenkt.


Worum geht es in dem Buch?
Um eine genial Atmosphäre. Ein so simples und doch so genial gewähltes Setting, das es kaum möglich ist, sich der dunklen, mysteriösen Atmosphäre zu entziehen. Ein Schreibstil, der so authentisch das Bild einer Sommeridylle zeichnet, der so authentisch das Bild einer Sommerhölle zeichnet, der so authentisch das Bild einer perfekten Familie zeichnet, der so authentisch dass Bilder einer zerstörten Familie zeichnet.

Worum es in dem Buch geht?
Gedanken über Gott und die Welt. Über die Magie von Blechwood. Um Europareisen und Väter, de gezwungen sind, die seltsamsten Gerichte aus aller Welt zu probieren. Um senile Großväter, Geschwister, die ums Erbe streiten und ihre Kinder als Schachfiguren benutzen. Um sechzehn unvergessliche Sommer.

 
Worum geht es in dem Buch?
Charaktere, die manchmal zu blass sind, zu stereotyp. Um eine Protagonistin, deren Wandeln nicht immer ganz glaubwürdig ist. Um eine Geschichte, die zwar durch Atmosphäre zu bestechen weiß, der aber irgendwie das Gewisse etwas fehlt. Die beim Lesen schockt und bewegt, aber nicht allzu lange nachhallt.

Worum geht es in dem Buch?
Ein Ende, dass du niemals so erwartet hättest, dass dich vollkommen unvorbereitet trifft, das dir von Hinten in den Rücken bohrt, dir kalt den Nacken runter läuft. Ein Ende, grausam, brillant und vollkommen unvorbereitet.

Worum geht es in dem Buch?
Finde es selbst heraus! Ich vergebe 4 Sterne.


Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat :D Ich glaube, ich habe ihm sogar 5 Sterne gegeben, weil es mich wirklich umgehauen hat.

    LG Nici ♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Kücki! :)

    Jetzt wo es bereits die deutsche Ausgabe des Buches zu kaufen gibt, bin ich auch neugierig geworden. Letztens hatte ich das Buch bei Thalia sogar schon in der Hand und bereits ein wenig hineingeschnuppert. Es ging leider aber nicht mit nach Hause. :/ Das werde ich aber ganz sicher bald nachholen, vor allem nachdem du so begeistert bist!! :D

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    Mein Blog feiert übrigens gerade seinen ersten Geburtstag. Zum Gewinnspiel geht's HIER entlang.

    AntwortenLöschen