Sonntag, 20. April 2014

Rezi: "Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen" von Katie McGarry





http://4.bp.blogspot.com/-f3M7VvVzKPI/U0fpGe_FNBI/AAAAAAAACXg/bFD_jV1RAVM/s1600/noah+und+echo.jpg 
 Titel: Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen

Autor: Katie McGarry

Verlag: Oetinger Verlag


Einband: Hardcover

Sprache: Deutsch

Preis: 18,95 €

Will ich haben!



 


Dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die unter die Haut geht: Noah und Echo. Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der äbad boyô der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander. Große Gefühle und knisternde Erotik mit einem hinreißenden Helden, ein Aufrührer, Rebell und Traummann.



Ich möchte mich recht herzlich bei Lovelybooks und dem Oetinger Verlag für die Zusendung dieses Leseexmeplares bedanken. Dieses Buch war eines der schönsten und berührensten die ich je lesen durfte. Die Leserunde war überaus schön und es hat mir viel Spaß gemacht daran Teil zu nehmen. Dankeschön ♥







Ich muss zugeben dass mir das Cover dieses Buches nicht so unglaublich gut gefällt. Irgendwie kommt es mir zu kühl und zu...spröde, ich weiß nicht, vor. Die blaue Farbe ist mir irgendwie zu trüb und undefiniert, genau wie das Mädchen auf dem Cover, das mit den verwehten Haaren. Andererseits verpricht das Buch auch schon ein bisschen was von der Geschichte. Etwas lebendiges und quirrliges. Und irgendwie bleibt es einen ja auch im Gedächtnis. Allerdings wenn man das englische Cover sieht, dann ist man mehr als enttäuscht vom Deutschen. Vor allem Noahs Präsenz fehlt mir. Er ist zwar auf der Rückseite des Buches zu sehen, aber eben nicht vorne. Und auch der Titel des Buch ist furchtbar. "Liebe kennt keine Grenzen" und dann auch noch dieser Klappentext "Große Gefühle und knisternde Erotik mit einem hinreißenden Heden, ein Anführer, Rebell und Traummann" Autsch! Kitschiger gings wohl nicht mehr. Das vermittelt leider einen ganz falschen Eindruck von diesem hochemotionalen und bewegendem Buch. Mehr zum Untertitel auch bei Marie



Der Schreibstil der Autorin ist wirklich eine klasse für sich. Flüssig und lebendig erzählt sie diese Geschichte. Sie schafft eine unglaubliche Atmosphäre, die jederzeit authentisch wirkt und spannend zu lesen ist. Auch gelingt es ihr, was vielen Autoren misslingt, nämlich das akzeptable umsetzen von Jugendsprache. Was in Büchern wie z.B. "House of Night" total daneben geht, ist hier gut umgesetzt und zu keiner Zeit irgendwie überzogen. Allgemein ist es schön, wie gut es der Autorin gelingt, von humorvoll zu traurig von traurig zu glücklich und von glücklich zu spannend zu springen. Sie verwebt die ganze Hndlung unglaublich gut miteinander, dass man nicht anders kann als immer nur weiterlesen. Sie verleiht Worten doppelten Boden, verbildlicht alles und schreibt mit viel liebe zum Detail. Ein Schreibstil, dass einen wie ein Spinnennetz einfängt und bei dem man so lange kleben bleibt, bis auch die letzte Seite gelesen ist.



http://3.bp.blogspot.com/-i39ia2DxqkA/UU97_wqqRRI/AAAAAAAACBU/fugsGCkgLIk/s1600/BETTERPTL.jpgHier wurde ich aber ganz schön falsch informiert! Dieses Buch ist keine oberflächliche, erotische Jugendfassung von "Shades of Grey" und dieses Buch ist auch keine peinlich-kitschige Jugendliebesgeschichte nach dem Schema F. Auch wenn die Inhaltsangabe etwas anderes sagt, bitte hört nicht auf diese!

Dieses Buch ist tiefgründig und vielschichtig und zu keiner Zeit belanglos oder oberflächlich. Es geht um zwei Teenager, die beide etwas schlimmes zu verarbeiten haben. Echo eine schrecklichen Nacht mit ihrer Mutter, an welche sie sich allerdings nicht Erinnern kann. Und Noah den Verlust seiner Familie.

In diesem Buch geht es aber nicht dadrum dass ein bisschen Story und der Rest hirnlose Liebe ist. In diesem Buch entwickelt sich ganz zart eine Liebesgeschichte, die zwar einen ziemlich Leidenschaftlichen Kern hat, aber niemals in irgendwelche erotische Belanglosigkeit abweicht. Dieses Buch erzählt von Schmerz und vom Aufgeben, und wie schwer es ist, wieder aufzustehen. Und es erzählt dass es sich lohnt für manche Dinge zu kämpfen, auch wenn es aussichtlos scheint, und das man manchmal loslassen muss, sich entschuldigen und akzeptieren. In disem Buch geht es um Noah und Echo, die beide diese Dinge lernen müssen, um ihren Weg ins Erwachsenleben, bei dem irgendwann mal etwas schief gelaufen ist.

Dieses buh macht Mut, ist andererseits aber auch romantisch, es bringt einem zum Lachen und zum weinen und zum nachdenken. Und es ist alles andere als Belanglos!


Einmal ist da Echo. Echo, die ihren Bruder verloren hat, von ihrer Mutter fast umgebracht wurde, sich aber nicht erinnern kann, wieso und wie. Echo die von ihrer Familie und von ihren Freunden verraten und verlassen wurde. Echo ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Sie ist nicht dieses weinerische Mädchen dass ich erwartet hatte, dass sich immer zu wertlos für einen Typen hält und nervige Minderwertigkeitkomplexe hat. Echo ist für mich einfach ein zerbrechlicher und authentischer Charakter. Die Autorin lässt Echo ganz behutsam und schonungslos ihre Geschichte erzählen, und dass mit einer solchen Intensität dass man nicht anders kann als manchmal einfach zu weinen oder sprachlos vorm Buch zu sitzen. Sie lässt Echo durch die Hölle gehen und daran wachsen, lässt sie aber nicht einen Moment überzogen wirken. Das hat mir gefallen und ich muss sagen dass es mir sehr schwer fällt, Echo wieder gehen zu lassen. So viel Ehrlichkeit, so viel einzigartigen Humor und so viel Schmerz treffen einen dann doch schon mitten ins Herz.

Noah konnte ich am Anfang echt nicht leiden. Seltsam oder? Eiegntlich mochte ich ihn erst nach http://www.katielmcgarry.com/image.axd?picture=2012%2F7%2FPTLAus.jpgeiner ganz bestimmten Stelle mit seinem Brüdern. Und danach hat er so schnell mein Herz erobert, dass ich ihn jetzt schon schmerzlich vermisse. Noah ist für mich ein einzigartiger Protagonist. Einerseits ist er für mich ein unglaublich humorvoller, manchmal echt fieser Junge, der diesen typischen Bad Boy Touch hat. Er kifft, schleppt ein Mädchen nach dem anderen ab...ihr kennt das. Allerdings ist da noch was anderes. Je mehr sich die Geschichte entwickelt, desto warmherziger und verletzlicher wird Noah. Es bricht mir das Herz, wie schlimm seine Geschichte wirklich ist und was für eine große Last er jetzt schon zu tragen hat. Und ich bewundere genau wie Echo seine Stärke dies alles zu schaffen. Am meisten hat er mich am Ende des Buches beeindruckt. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich ihn und Echo vermissen werde. Auf jeden Fall zwei ganz besondere Charaktere!

Die Nebenpersonen konnte ich allesamt nicht leiden. Bis auf Beth und Isaiah, sowie Noahs Brüder waren sie alle gleich: Ziemlich oberflählich und ziemlich herzlos. Besonders über Echos "Freundinnen" habe ich mich immer wieder herzlich aufgeregt! Am schlimmst waren da wirklich Grace und Lila, mit denen ich mich wiklich überhaupt nicht Anfreunden konnte. auch Echos Vater und Ashley blieben mir bis zum Ende unsympathisch, auch wenn das Ende dies manchmal noch etwas rausgerissen hat.

Am liebsten mochte ich von den Nebenpersonen Mrs. Collins, weine wirklich Bewundernswerte Persönlichkeit, die so gar nicht dem Psychologen-Klischee entspricht. Und die mich weiter in meinem Traum bestärkt hat, Psychologin zu werden. Ein toller Charakter mit viel Authenzität, Charme und Wärme.


Schon wieder habe ich so ein wunderschönes und emotionales Buch gelesen. Und schon wieder fällt es mir schwer, meine Begeisterng in Worte zu fassen. Dieses Buch habe ich aus persönlichen Gründen über einen längeren Zeitraum gelesen (Ja, eine Woche ist ein längerer Zeitraum), weswegen mich dieses Buch sehr begleitet hat. Diese Woche war ziemlich schwer für mich, und dieses Buch war dan einfach...da. Es hört sich seltsam an, aber dieses Buch fängt einen auf und macht unglaublich Mut. Es schleicht sich in dein Herz und bringt e zum leuchten. Du weinst mit den Personen und lachst. Und sie wachsen dir richtig ans Herz, so dass du dieses Buch am liebsten nie beenden möchtest. So ging es auch mir, ich wollte e definitiv nicht beenden. Dieses Buch ist etwas ganz besonderes. Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Ein Mutmachbuch. Ein Buch das hilft zu akzeptieren und loszulassen. Und mit einer ungalublichen Authenzität und Wärme Ausgestattet, die es so wundervoll machen. Ich kann nur jedem raten, dieses Buch zu lesen!





http://dearteenme.com/wp-content/uploads/2011/04/P6190665-copy-edit.jpgKatie McGarry, geboren in den USA, war zu Zeiten von Grunge und Boy Bands ein Teenager und beschreibt diese Zeit als die besten und schlimmsten Jahre ihres Lebens.
Sie liebt Musik, Happy Ends, Reality-TV und Basketball.
"Noah und Echo. Liebe kennt keine Grenzen" ist ihr Debüt.

Kommentare:

  1. Tolle Rezi! <3 Ich fand das Buch auch toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte :)♥
      Ja, es ist einfach Traumhaft...

      Löschen
  2. Eine wirklich wundervolle Rezension. Und der Song passt perfekt dazu. Zumindest so weit ich das beurteilen kann. Das Buch ist erst in den letzten Tagen bei mir eingezogen und ich werde es wohl sehr bald lesen... und währenddessen werde ich deinen ausgewählten Song hören, um zu schauen ob er wirklich passt :) ... Wirklich toll geschrieben.

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine lieben Worte :)
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass dir der Song genauso so gut dazu gefällt wie mir :)
      Danke und schöne Ostern noch :)
      Kücki ♥

      Löschen
  3. Wow, das ist eine wirklich tolle Rezension, aus der volle Begeisterung spricht!
    Auf jeden Fall konntest du mich dazu bringen, das Buch sofort an eine hohe Stelle auf meiner Wunschliste zu setzen ;) Es klingt wirklich total toll :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich wenn meine Rezension gut bei dir ankommt :)
      Ja, dieses Buch ist wirklich ein ganz besonders Erlebnis, ich hoffe, es wird dir genauso gefallen wie mir :) ♥

      LG Kücki ♥

      Löschen
  4. Wow warte mal, dass ist die deutsche Ausgabe von Pushing the Limits? :oo Ich wusste das gar nicht, dachte das wäre einfach irgendein anderes Buch :o Jetzt bin ich geschockt :o
    Wieso wusste ich nicht, dass es übersetzt wurde? :o
    Oh ich hoffe die Woche war nicht allzu schlimm für dich, man merkt, dass dich das Buch mitgenommen hat <3
    Ich habe zwar schon von mehreren Seiten gehört, dass es eine tiefgründige Geschichte ist und nicht so typisch, aber es klingt wirklich so! O_o Hmm es geht wohl so in Richtung "Du oder das ganze Leben" wenn ich mich nicht irre? Aber wenn ich es lese, werde ich eher zur englischen Version greifen, da ich momentan eher die englische Sprache bevorzuge ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das ist die deutsche Ausgabe von Pushing the Limits :D Die Englische möchte ich allerdings auch noch lesen, momentan bin ich sowieso dabei, mir meine Lieblingsbücher auf Englisch zu holen xD
      Ja...es ist...sagen wir es so, ein Familienmitglied, das mir sehr nahesteht, befindet sich seit längerem auch in Psychologischer Behandlung. Irgendwie hat mich das Buch deswegen sehr mitgenommen, und auch, weil ich selber kleine Geschwister hab, mich deswegen in beide Protas super einfühlen konnte. Irgendwie habe ich deswegen eine kleine Bindung zu diesem Buch aufgebaut :) <3
      Ja, es klingt total furchtbar, aber es ist wirklich eine wunderschöne Geschichte. Normalerweise lese ich kein "New/Young Adult", dieses war auch mein erstes Buch dieser Genre, und wie gesagt, es mir total gefallen :)
      Jupp, ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird :)

      Löschen