Mittwoch, 16. April 2014

Ich wurde getaggt: Tag der Protagonisten



Ich glaube, manche von euch mögen sie, andere eher weniger, aber wenn mal wieder ein Tag rumgeht, ist ds für viele sicherlich nichts besonderes mehr. Aber ich wurde nun zum allererstenmal getaggt! Und ich freue mich riesig, obwohl es vielleicht kindische klingt, aber ich bin echt froh auch einmal dabei zu sein. Und dann wurde ich noch von so einem tollen Blog mit einer so lieben Bloggerin getaggt, nämlich von der lieben Nadine von Zwischenweltträumer. Ein wundervoller Blog, schaut ihn euch mal an :)

Aber nun zum Tag:


| Beantworte die folgenden Fragen |
| Begründe kurz deine Wahl |
| Nenne auch das Buch, in welchen der Charakter zu Hause ist |
| Tagge danach 3 weitere Blogger |
| Informiere diese darüber |

Das sind also die Regeln. Mal sehen, wie ich das umsetzten kann :)

01. Welcher ist dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist?
Ufff....das ist gleich die erste fiese Frage. Wirklich, es gibt da so viele...aber ich denke, momentan ist es Noah aus "Noah und Echo". Irgendwie hab ich ihn gerade in mein Herz geschlossen, weil in dem Buch, welches ih ja gerade lese, eine unglaublich emotionale Stelle vorkam. Irgendwie kann ich seitdem Noah wirklich gut verstehen, ich hab das Gefühl, dass so jemand mich auch in Wirklichkeit verstehen könnte. Ein wirklich toller Charakter.

02. Welche ist deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin?
Momentan ist das Cinder aus "Wie Monde so silbern". Cinder war von Anfang an wie eine beste Freundin für mich. Ich habe in dem Buch wirklich ihren unverwechselbaren Humor und ihre Warmherzigkeit genossen. Sie ist nicht dieser typische Charakter und ich glaube genau deswegen mag ich sie so. Vielleicht auch, weil ich ihre Taten und ihre Geschichte wirklich bewunderswert finde.

03. In welchen Charakter hast du dich sofort verliebt?
 Hier könnt ich eigentlich wieder Noah sagen, obwohl ich ihn nicht von anfang an wirklich gern hatte. Also sage ich mal Augustus aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Ich mochte von Anfang an seine sarkastische Art, allerdings zusammen mit seinem einzigartigen Feingefühl und seinem Lebensmut. Irgendwie hatte er immer etwas warmes an sich, von Anfang an, und deswegen hatte ich ihn sofort gerne.

04. Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?
Das wäre dann wohl Delly aus "Die Wahrheit wie Delly sie sieht". Delly ist für mich die Meisterin der Streiche und zusammen mit ihrer ehrlichen, witzigen und frechen Art kann man sicher viel Spaß haben. Außerdem hat sie eine unverwechselbare Lebensfreude und kümmert sich nicht um die Gedanken anderer.


05. Welches ist dein liebstes Paar?
Hazel und Augustus aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Ihre Liebe hat mich vor allem in ihrer schlichten Ehrlichkeit berührt. Da war nicht überzogen, hochgepuscht oder kitschig, sondern es war einfach diese Wärme zwischen den beiden, welches vielleicht wirklich diese "wahre Liebe" ausmacht.

06. Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?
Da kann ich Nadine nur zustimmen, Luce und Daniel aus dem fürchterlichen Buch "Engelsnacht" haben mich in einer Tour aufgeregt, vor allem die beiden als Einzelpersonen. Ein paar konnte man sie kaum nennen, denn die Geschichte ging kaum in die Tiefe und trotzdem haben alle von der "ewigen Liebe" geredet.

07. Wer ist dein liebster Nebencharakter?
Das ist schwierig, einerseits mochte ich Iko aus "Wie Monde so silbern" unglaublich gerne mit ihrer frechen und lebenslustigen Art, andererseits ist mir auch Isaac aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" mit seinem sarkasmus und seiner traurigen Geschichte bis heute im Gedächtnis gelieben.


08. Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten?
Für mih ist der fiesest Antagonist Ty aus "Im Herzen die Rache" obwohl ich sie eigentlich mochte glaube ich nicht das man sie groß übertreffen kann. Denn ich glaube, kaum ein Antagonist übt seine bösen Taten mit derartiger psychischer Grausamkeit aus.

09. Wem würdest du gern einmal gehörig die Meinung sagen?
Auch hier kann ich Nadine wieder zustimmen, dass ist bei mir allerdings Luce der ich hier mal die Meinung geigen muss. Denn unsere Protagonistin aus "Engelsnacht" ist für mich ein Unmensch, die weder nachvollziehbare Gedankengänge, noch eine tiefgründige Weltsicht oder sowas wie Mitgefühl besitzt. Schrecklich! Aber auch Luke aus "Noah und Echo" würde ich gerne mal eine Meinung sagen, genauso wie Echos Vater und ihren Freundinnen!

10. War für dich schon einmal der Antagonist der wahre Held?
Vielleicht ein bisschen der Außerirdische aus "Ich und die Menschen", der ja eigentlich anfangs böse ist, sich dann aber zum guten wendet und eine Wandlung durchmacht. Andererseits ist er kein richtiger Antagonist. Dann vielleicht doch eher Catarina aus "Tagebuch eines Vampirs" mit der ich wirklich unglaubliches Mitgefühl habe und wo ich mich dauernd darüber aufregen könnte, wie alle anderen sie verurteilen.
So mein erster Tag wäre geschafft...das hat Spaß gemacht, also taggt mich gerne (wieder)
Nochmal danke an Nadine :)

Und meine Taggs gehen an:


Viel Spaß euch :)

Kommentare:

  1. Einen wunderschönen guten Abend :)

    Sehr tolle Antworten... und ich bin so froh, dass es noch andere wie mich gibt, die Luce und Daniel überhaupt nicht ausstehen konnten :D ... Das befreit irgendwie... Und Noah und Echo ist heute bei mir eingeflogen. Hast mich mit deinen Antworten wirklich neugierig drauf gemacht.

    <3-liche Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Dankeschön, wie gesagt mein erster Tag :D
      Oh Ja, ich bin auch froh das ich anscheinend nicht die Einzige bin die die beiden am liebsten Köpfen würde. Oh Ja, ich weiß genau was du meinst, manchmal hilft es wirklich, Verbündete zu haben ;D
      Also Nadine und Kücki gegen die Luce-und-Daniel-Liebhaber: Wir werden euch vernichten ;D
      Ja, das Buch ist wirkich was ganz besonderes.
      Ich hoffe, es gefällt dir. Freu mich schon auf deine Rei :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen