Samstag, 20. Dezember 2014

|Rezension| "The Demon King" von Cinda Williams Chima

The Demon King | Cinda Williams Chima | HarperCollins | Englisch | eBook | ca. 3€ | Kaufen?

Times are hard in the mountain city of Fellsmarch. Reformed thief Han Alister will do almost anything to eke out a living for his family. The only thing of value he has is something he can't sell—the thick silver cuffs he's worn since birth. They're clearly magicked—as he grows, they grow, and he's never been able to get them off.

One day, Han and his clan friend, Dancer, confront three young wizards setting fire to the sacred mountain of Hanalea. Han takes an amulet from Micah Bayar, son of the High Wizard, to keep him from using it against them. Soon Han learns that the amulet has an evil history—it once belonged to the Demon King, the wizard who nearly destroyed the world a millennium ago. With a magical piece that powerful at stake, Han knows that the Bayars will stop at nothing to get it back.

Meanwhile, Raisa ana'Marianna, princess heir of the Fells, has her own battles to fight. She's just returned to court after three years of freedom in the mountains—riding, hunting, and working the famous clan markets. Raisa wants to be more than an ornament in a glittering cage. She aspires to be like Hanalea—the legendary warrior queen who killed the Demon King and saved the world. But her mother has other plans for her—including marriage to a suitor who goes against everything the queendom stands for.

The Seven Realms tremble when the lives of Hans and Raisa collide, fanning the flames of the smoldering war between clans and wizards (via Goodreads)


Ich LIEBE dieses Cover! Ehrlich gesagt besser als das Original :D Sorry, aber ist es nicht toll?! Zuerst dachte ich, dass es nicht zu diesem Buch passen würde, wegen Hobbit und so...aber durch dieses tolle Cover...Perfect!


Eigentlich hatte ich nicht vor, dieses Buch zu lesen. Eines Abends saß ich spontan in meinem Zimmer, total im Stress von Klausuren und allem und alles was ich wollte war lesen. Ehrlich gesat konnte mich aber seit Tagen kein Buch mehr fesseln. The Diviners, Partials, The Winners Curse und Gates of Thread and Stone…bei allen Büchern habe ich 50 Seiten gelesen und es dann wieder zur Seite gelegt. Und dann habe ich mir einfach so diesen 500 Seiten Schinken genommen. Und was soll ich sagen…dass ich dieses Buch trotz Klausurstress und Hausaufgaben in 3 Tagen durchgelesen habe dürfte für sich sprechen. 

Chima schreibt auf eine unglaublich fesselnde und Spannende Art. Ich muss sagen, obwohl dass Englisch schon etwas anspruchsvoller war konnte ich das Buch unglaublich schnell und flüssig lesen. Ich habe diese Sprache geliebt! Durch die Dialekte hat man irgendwie so ein schönes High Fantasy Feeling bekommen. Es mag merkwürdig klingen, aber immer, wenn ich ein High Fantasy Buch lese, welches alleine durch seinen Schreibstil einen in eine neue, unbekannte, faszinierende Welt trägt…keine Ahnung, das ist wie so eine Decke, in die man sich kuschelt wenn einen die kalte Realität (bei mir: Prüfungen in der Winterzeit) frieren lässt.  


Bei Worldbuilding hat mich Chima auf ganz Länge Überzeugen können. Ich muss sagen zeitweise war ich manchmal kurz verwirrte: Die Welt in der The Demon King spielt ist unglaublich komplex und man braucht seine Zeit, um durch die ganzen Systeme und Regeln und Bräuche durchzusteigen. Wir befinden uns in einer Welt, in der es die Zauberer gibt, die Clans und seine Krieger, den Adel und die Normalen Leute. Je nachdem zu welcher Gruppe man gehört gibt es verschiedene Regeln und Bräuche. So sind zum Beispiel Clans und Zauberer verfeindet, der Adel kommt mit beiden aus und die normalen Leute mehr oder weniger nicht. Es kommt auch vor, dass eine Person, die mit mehreren Gruppen zusammen ist, auch mehre Namen hat…so hatte unser männliche Protagonist in verschiedenen Zusammenhängen drei verschiedene Namen. Auch waren manche Namen einfach zu ähnlich, sodass man manchmal auch kurz nachdenken musste, um nicht irgendwas falsch zu verstehen. So heißt zum Beispiel der Ober Zauberer Bayar, der Captain der königlichen Wache aber Byrne. 

Ansonsten habe ich es sehr genossen, diese Welt erkunden zu können. Ich liebe es, wenn eine Welt nicht nur mit topografischen Besonderheiten oder gesellschaftlichen Dingen erklärt wird, sondern es auch Legenden gibt, eine Geschichte, Rituale und Feiertage. Es ist faszinierend zu sehen, was für eine Welt der Autor erschaffen hat.
In dieser Welt spielt die Geschichte von Raisa und Han, zwei Jugendlichen, die beide auf ihrer eignen Weise mit ihrer jetzigen Situation zu kämpfen haben. 


Raisa ist die Erbin des Thrones. (Ich also Feministin fand es übrigens wirklich toll, dass es in die er Welt Sache der Frau war, das „queendom“ zu beherrschen, dass eine Frau als Vorbild vergöttert wurde und allgemein die Frau sehr als Führungsperson gesehen wurde. So war es auch nicht verboten, als Frau zur Armee zu gehen oder so.) Natürlich hat sie auf der einen Seite alles, auf der anderen Seite aber auch viele Probleme: Sie ist fünfzehn Jahre alt und steht kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag. Mit sechzehn darf sie verheiratet werden und das passt ihr natürlich nicht so. Raisa hat mir sehr gut gefallen, auch, wenn ich fand, dass sie nicht wie fünfzehn wirkte. Dennoch war sie mir sehr sympathisch. Sie war nicht diese typische Klischeeprinzessin. Sie war bereit zu heiraten, aber wollte eben vorher noch ein bisschen Zeit haben. Sie flirtet gerne und sammelt ganz selbstverständlich auch Erfahrungen mit Jungen. Sie trifft nicht nur gute Entscheidungen und macht Fehler. Sie rebelliert und verhält sich im Allgemein einfach erfrischend normal. Ich konnte ihr Entscheidungen und Gedanken immer sehr gut nachvollziehen. 

Auch Han wurde mir sehr schnell sympathisch. Er ist das komplette Gegenteil von Raisa: Er ist ein ehemaliger Straßendieb, der von der königlichen Garde gejagt wird und eigentlich nur versucht, seine Familie zu ernähren. Er ist ebenfalls etwas zu jung geraten und wirkt nicht wie 16. Was ich mochte, war, dass Han nicht wie der typische Dieb dargestellt wird, der mit niemanden etwas zu tun haben will. Im Gegenteil, er ist auch als normaler Bürger eng mit den Clanleuten befreundet und auch gegen Mädchen und Erfahrungen in der Liebe hat er nichts. Auch er erschien mir einfach herrlich normal und trotzdem interessant.


Das Buch erzählt abwechselnd aus ihren beiden Sichten. Da sie sich erst bei der Hälfte des Buchs begegnen, und auch da nur kurz, ist es mehr so, als würde man zwei Geschichten lesen, die aber trotzdem auf eine Art zusammenhängen. Beide Geschichten waren auf ihre Art spannend und faszinierend, auch wenn ich Raisas ein bisschen bevorzugt habe, aufgrund dessen, dass ich die Atmosphäre des Schlosses und Raisa als Person so gerne mochte.

Dass das Buch 500 Seiten lang ist bemerkt man kaum. Es passieren andauernd irgendwelche Sachen und unsere beiden Hauptfiguren haben alle Hände voll zu tun. Es war so schön, dass es wirklich nur sehr nebensächlich um Liebe ging und vorrangig um die Ereignisse in der Welt. Und da passiert eine ganze Menge. Und sehr überrascht war ich, als am Ende etwas rauskam, womit ich absolut nicht gerechnet hätte. Auch wenn es, rückblickend betrachtet, irgendwie offensichtlich war.
Zum zweiten Teil werde ich auf jeden Fall greifen! Denn das Ende lässt vermuten, dass im zweiten Teil Han und Raisa viel mehr miteinander zu tun haben werden. Und das freut mich. Irgendwie geben die beiden ein gutes Team ab und die kurze Zeit, die sie in diesem Buch miteinander agiert haben, hat mir sehr gefallen, sodass ich wirklich hoffe, dass im zweiten Teil sich ihre Geschichten noch mehr verweben.

 The Demon King hat mich aus meinem Klausurenstress und meiner Leseflaute gezogen und in eine faszinierende Welt gezogen, aus der ich am liebsten gar nicht verschwinden möchte. Ich habe mich in die Komplexität und Fantasie dieses Buches verliebt und auch beide Charaktere haben mit ihrer erfrischenden Art mein Herz erobert. Ich werde auf jeden Fall zum zweiten Buch greifen, um zu sehen, wie viel mehr Chima und ihre Charaktere noch zu bieten haben. Potenzial steckt auf jeden Fall in der Reihe und ich hoffe, dass dieses auf’s letzte ausgeschöpft wird!
Ich vergebe 4,5 Sterne, obwohl ich das Buch wie ein 5-Sterne-Buch geliebt habe. Aber ich möchte noch Platz nach oben für die drei folgenden Bände lassen, die ich hoffentlich genauso oder noch mehr lieben werde!


Kommentare:

  1. Das ist schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat! :)
    Bei mir steht es noch auf der Wunschliste, aber so werde ich es wohl dann doch bald lesen müssen ;)

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Ja! Unbedingt :D Ich glaube, es würde dir wirklich gut gefallen :)
      Machen wir's so: Du liest the Demon King und ich les den Besuch der alten Dame :D

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  2. Wow, deine Rezension hat mich total geflashed und am liebsten würd ich das Buch sofort vom SuB holen! Ich liebe ja High Fantasy Geschichten. Auch besonders wenn sie im Jugendbuchformat sind, dann sind sie meist ein Stück weit zugänglicher und von Anfang an fesselnder. Aber nach deiner Rezension hört es sich gar nicht danach an, als hätte sich die Autorin groß beim Worldbuilding zurückgehalten. Wenn alles stimmig ist, umso besser. Vor allem ist die Reihe bereits abgeschlossen oder? Mal endlich nicht ewig auf Fortsetzungen warten. Das Buch werd ich mir über Weihnachten auf jeden Fall einpacken ;)

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. YAY! :) Du solltest das Buch wirklich lesen!
      Was ich so auf deinem Blog sehe, bist du ja wirklich ein kleiner Fantasy Fan. Ich denke, besonders wenn du Wert auf ein gutes Worldbuilding legst, wird dir das Buch gefallen. Ich denke, wenn man sowieso viel Fantasy liest, wird man auch überhaupt keine Schwierigkeiten haben das alles zu verstehen :)
      Ja, die Reihe ist sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch abgeschlossen :) Die Spin-Off-Reihe ist allerdings noch nicht abgeschlossen, aber ob ich die Lesen werde, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Vielleicht wenn sie vollständig ist :D
      Ja, ich freu mich auf deine Meinung! :)

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen