Sonntag, 12. August 2018

Kleines Life Update: Von meiner Ankunft in Europa und ein paar Plänen....


Hey ihr Lieben, es ist schon wieder eine ganze Weile her, dass ich mich bei euch gemeldet habe. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist momentan wirklich viel los bei mir und da steht der Blog und die Social Media Kanäle erstmal an hinterer Stelle, auch, wenn ich eigentlich gerne mal wieder mehr Zeit für den Blog hätte, nicht nur, um Posts zu schreiben, sondern um auch einige eurer Blogs zu besuchen und zu kommentieren. Wieder mehr zu dieser Community beizutragen. Aber, ich denke, dass könnt ihr alle verstehen, manchmal steht eben im "wirklichen" Leben vieles wichtiges an, sodass viele andere Sachen erstmal hinten anstehen müssen.
Seit mehr als zwei Wochen bin ich nun wieder in Europa, nach einem Jahr, welches ich in Thailand verbracht habe. Sich von Thailand verabschieden, von meiner Familie dort und meinen Freunden und dem Essen und der Landschaft und den Tempeln und der Sprache und allem, was dieses wundervolle Land ausmacht, war unheimlich schwer. Ich kann es immer noch nicht so recht glauben, dass ich wirklich ein Jahr in Thailand war, dass ich jetzt schon wieder von meinem Auslandsjahr zurückgekehrt bin. Die vergangenen zwölf Monate wirken ein bisschen wie ein Traum, würde ich nicht sehen, wie sehr sie mich geprägt haben, wie sehr sie mich herausgefordert und geformt und verändert haben und wie viele wunderbare Erinnerungen ich aus ihnen mitnehmen konnte. Kaum zu glauben, dass ich vor mehr als einem Jahr auch hier saß, am Laptop, und davon erzählt, wie sehr ich mich auf die Zeit in Thailand schon freue. Und nun sitzt ich wieder hier, habe Heimweh nach Thailand und bin gleichzeitig auch happy, wieder in Europa zu sein.

Denn ja, auch das Ankommen in Europa war eine wahre Gefühlsachterbahn. Von unglaublicher Wiedersehensfreude über Heimweh nach Thailand, die Schwierigkeit all die Veränderungen und Erfahrungen in seinen Alltag zu bringen, sich missverstanden fühlen, sich verstanden fühlen und tausend verschiedene Emotionen. Ich weiß gar nicht, wie es beschreiben soll. Aufregung, Verlorenheit, Freude, Traurigkeit, Zweifel, Selbstbewusstsein und so viele andere Gefühle haben sich in meinem Kopf versammelt und mich in den vergangenen Tagen bei meiner „Reintegration“ in Europa begleitet. Und ich muss sagen, dass ich viel bisher schon gemacht habe, von Familienfeiern und Filmabende mit Freunden bis hin zu an die Ostsee fahren und mich auf den Weg nach Italien machen, um meine Familie dort zu besuchen.Und zwischen all dem zu realisieren, wie glücklich ich mich eigentlich schätzen kann, Menschen zu haben, die sich so sehr um mich kümmern und die sich freuen, mich wiederzusehen.

Was sich möglicherweise der eine oder andere von euch fragt, ist, was denn jetzt mein weiterer Plan ist. Abgesehen davon, mich wieder in Europa einzufinden, stundenlang von Thailand zu erzählen und Zeit mit den Menschen zu verbringen, die ich viele viele Monate nicht gesehen hatte, werde ich vorraussichtlich Anfang September mit meinem Studium beginnen. Ich möchte in den Niederlanden Internationales Lehramt für Englisch und Spanisch studieren und bin darauf schon sehr gespannt!

Ansonsten möchte ich gerne versuchen, den Blog wieder ein bisschen ins Rollen zu bringen, auch, wenn ich weiß, dass es in nächster Zeit nicht möglich seien wird, unheimlich viel und intensiv zu posten, aber das ist auch okay. Ich liebe das Bloggen, aber es hat mir in dem Jahr auch nicht gefehlt, wenn ich mal länger nicht gepostet habe, weil ich dadurch mich mehr auf das Hier und JEtzt fokussiert habe. Ich liebe es, mir einteilen zu können, wenn ich etwas schreiben möchte für euch und für mich, und vor allem über was und in welchem Umfang. So möchte ich gerne in den nächsten Wochen meine Monatsrückblicke für Juni und Juli noch schreiben, einen Extra-Post zu Thailand, ein paar ausstehende Rezensionen und was mir sonst noch so einfällt. Mal sehen, wann ich dafür Zeit finden werde.

Ich hoffe, euch geht es allen gut und ihr genießt euren Sommer. Schreibt mir doch gerne euer Life Update in die Kommentare, ich würde gerne wissen, was bei uns allen so in kommender Zeit ansteht :)

Kommentare:

  1. Kückiiiiiii!
    Mein Life Update bekommst du, wenn du (ich zitiere) "deinen Arsch mal nach Rostock bewegst"! :D Ich freue mich schon soooo dich wiederzusehen. Hoffentlich klappt das noch vor September mal, aber ansonsten dann natürlich in Frankfurt. Und natürlich nutze ich es aus, dass ich dann jemanden in den Niederlanden habe und komme dich mal besuchen ;) (Nein, eigentlich hast du hierbei kein Mitspracherecht. Tut mir leid... Aber wer sich so schnell wieder aus dem Staub macht, der hat sich dieses Recht nicht verdient ;D)
    Ich wünsche dir noch ganz viel Zeit in Italien (falls du noch da bist?) und wenn du wieder Zeit und Lust für/auf Bloggen und Community hast, freuen wir uns sicher alle :)

    Liebste Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Hey Kücki,

    wunderbar zu hören, dass du gut wieder in Deutschland angekommen bist. Deine Gefühlsachterbahnen kann ich absolut nachvollziehen und dieses geichzeitige Heimweh und sich wieder Zuhause fühlen... Ohja! Auch mir erscheint dieses ganze letzte Jahr oft wie ein Traum und manchmal fange ich einfach irgendwo plötzlich zu lachen an, weil ich realisiere, dass ich gerade einfach ein Jahr in Afrika war :D

    Ich wünsche dir alles Gute für den nächsten neuen Lebensabschnitt, das wird sicherlich auch wieder aufregend :) Vielleicht schaffen wir es ja, uns irgendwo irgendwann mal zu treffen (wie war das mit dem Café, in das wir uns wohl einmieten müssen ;)), zur FBM werde ich es wohl leider nicht schaffen...

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen