Sonntag, 12. Februar 2017

|Friday Music| Mixtapetausch unter Freunden #1 Top Ten aus Saras Mixtape

Hey ihr Lieben! Ihr wisst ja, ich erzähle, gerade in Monatsrückblicken, sehr gerne von dem einen oder anderen Ereignis meines Privatlebens. Da fallen auch öfter mal drei Namen, nämlich Eda, Fenja und Sara. Diese drei sind meine engsten Freundinnen, und genau wie ich teilen sie alle eine große Liebe zur Musik, obwohl wir alle sehr unterschiedliche Musikgeschmäcker haben. Trotzdem habe ich nun Fenja und Sara den Vorschlag gemacht, ein Mixtape mit ca. 30 unserer Lieblingsliedern oder Lieder, die eine besondere Bedeutung für uns haben, zu erstellen und gemeinsam untereinander zu tauschen.

Vorweg schoneinmal: Ich kann es wirklich jedem nur empfehlen! Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, ein Mixtape zu erstellen, auch, wenn es unendlich schwer war, sie auf gerade mal 30 Lieder zu beschränken, da ich über 1.000 Lieder auf meinem PC alleine habe und es wirklich schwer ist, 30 auszuwählen, diese zu arrangieren, auf Abwechslung zu achten, aber auch darauf besondere Lieder einzubinden. Aber es hat so viel Spaß gemacht und ich bin gerade dabei, auch mir selbst weiter fleißig Mixtapes zu erstellen.

Was aber fast noch mehr Spaß gemacht hat, war, sich die Mixtapes von Sara und Fenja anzuhören. Bei Fenjas Mixtape bin ich noch mittendrin, aber Saras Mixtape habe ich Mitte Januar ausgehört und mir nun überlegt, dass es ja eigentlich ziemlich cool wäre, euch vielleicht meine Top Ten aus beiden Mixtapes vorzustellen. Wie gesagt, unsere Geschmäcker sind leicht verschieden, aber das hat mich nicht weniger begeistert sein lassen, als ihre Musik gehört habe. Ganz im Gegenteil: Es war fast unmöglich, sich nur auf 10 Lieder zu beschränken.

Vielleicht einmal ganz allgemein:  

Was hört Sara eigentlich? Sara ist ein Mensch, der Musik in vielen wichtigen Situationen des Lebens hört. Die in der Musik Trost findet, Hoffnung und Verständnis. Sara ist ein Mensch, der Musik nicht als Hintergrundgeräusch sieht, sondern sich wirklich täglich die Zeit nimmt, bewusst Musik zu hören und sie komplett wahrzunehmen. Das merkt man auch an ihrer Musikauswahl. Wir haben viele Lieder, bei denen man wirklich die Augen schließen sollte und wirklich mal bewusst zuhören sollte, bei denen man wirklich bewusst auf den Text achten sollte und darüber nachdenken sollte. Daher ist auch sehr viel deutsche Musik dabei, die mich aber überraschenderweise total begeistern konnte. So viele tiefgründige, provozierende, einfach schöne Lieder waren dabei, ich habe mich echt absolut verliebt. Und dazwischen findet sich das eine oder andere englische Poplied, Fewjar (die Band, die uns beide fast schon verbindet) und viele weitere kleine Schätze.

Beschreibe das Mixtape in drei Worten: Muttersprache, Nachdenken, Bewusstsein

Anzahl Tracks: 35 Lieder

Alles endet, aber nie die Musik - Casper

 Eigentlich wollten wir im März zu einem Casper-Konzert fahren, aber leider wurde dies verschoben und findet nun im November statt, wo wir alle leider nicht können. Trotzdem hören wir alle unheimlich gerne Casper und daher hab ich mich sehr gefreut ihn auch auf dem Mixtape zu finden. Gerade dieses Lied ist eines dieser Stücke, die wir drei alle gerne hören, um uns nach ein paar dunklen Regentagen wieder aufzubauen und darauf zu vertrauen, dass es schon wieder werden wird.

100 Elefanten - Chima

100 Elefanten war sowohl auf Saras als auch auf Fenjas Mixtape, was ich ganz witzig fand, da ich persönlich das Lied gar nicht kannte. Glücklicherweise durfte ich es nun kennenlernen, denn es gefällt mir unheimlich gut. Es ist eines dieser Lieder, bei denen man die Augen schließt und trotzdem innerlich mitsummt, den Text so gut nachvollziehen kann und tagelang einen Ohrwurm bekommt. Ich bin echt froh, dass Lied nun in meiner Musiksammlung begrüßen zu können.

Wild Child - Enya
  
Ich gebe zu, ich bin ein riesiger Enya-Fan, aber dieses Lied kannte selbst ich noch nicht. Aber gerade dieses Lied könnte mein neues Lieblingslied von ihr sein. Es hat mich irgendwie unheimlich berührt, es hat mein Fernweh in meinem Herzen wachsen lassen und mich dazu gebracht, zu träumen. Ein unglaublich beruhigendes Lied, welches aber gleichzeitig dazu aufruft, sich auf den Weg zu machen, um zu träumen und zu reisen und ein Wild Child zu sein.

Echo - Fettes Brot

findet leider gerade kein gutes Youtube-Video, sorry!

Nichtsdestotrotz kann ich euch dieses Lied wirklich ans Herz legen. Fettes Brot sind für mich eigentlich immer diese Partyjungs, die eher seichte Texte haben aber dafür gute Rhythmen. Irgendwie lag ich damit aber falsch, denn Sara hat gleich zwei Fettes Brot Songs auf ihrem Mixtapes und beide fand ich überraschend gut und zum nachdenken anregend. Auf jeden Fall ein tolles Lied, das nicht zu deprimierend ist, zu dem man sogar gut tanzen könnte, aber das trotzdem hängen bleibt. 
  
Ich glaube - Marie Meimberg
  
Ich weiß schon lange, dass Sara Marie Meimberg sehr gerne mag, aber spätestens seitdem ich ihr Buch "Sei du selbst, alles andere wirst du eh verkacken" gelesen habe und es eines meiner Jahreshighlights wurde, bin ich auch begeistert von dieser Frau. Ich liebe ihre offene, ehrliche Art, die Mut macht und zum glauben und träumen einlädt. Und genauso ist auch ihre Musik. Wieder hatte ich auch hier mehrere Lieder von ihr auf dem Mixtape, aber dieses hat mich am meisten berührt, mich sogar zu Tränen gerührt. Ein wunderschönes Stück, welches die Sängerin überigens für ihren verstorbenen Freund schrieb und welches für eine Folge SOKO Leipzig genutzt wurde.

Aliens 2015 - Edgar Wasser

https://www.youtube.com/watch?v=zeT_5VvGNlM

Das war eines dieser Lieder, das mich wirklich schockiert hat in seiner provokanten, extrem ehrlich Art, das mich aber unheimlich fasziniert hat. Ein Lied, welches absolut relevant ist, einen mit Gänsehaut und einen mulmigen Gefühl in der Magengegend zurücklässt, aber einen trotzdem erneut auf Play drücken lässt. Ich kann es gar nicht beschreiben, ein beängstigendes Lied, welches aber im Ohr bleibt und wirklich empfehlenswert ist, wenn auch gewöhnungsbedürftigt!
  
Don't Worry Be Happy - Bob Marley

Haha, Ohrwurm ist hier wohl garantiert! Ich denke, dieses Lied wird wohl für die wenigsten Menschen keine Bedeutung haben. Mich erinnert es nicht nur an meine Greundschulzeit, welche ich unter anderem auch mit Sara verbracht habe, sondern vor allem an die Leipziger Buchmesse im letzten Jahr, die ich gemeinsam mit Sara und Eda besucht habe. Und auch nach 10 Stunden laufen, in einer viel zu vollen S-Bahn mit pochenden Füßen und schmerzenden Rücken waren wir immer noch gut gelaunt genug, um dieses Lied vor uns hinzupfeifen.

S.P.A.M - Fewjar

Ich wüsste echt nicht, was dieses Mixtape wäre ohne Fewjar. Wer meinem Blog schon etwas länger folgt, der weiß, dass Sara mich im letzten Jahr auf nicht eins, sondern gleich zwei Konzerte dieser Band mitgenommen hat und mich so für ihre Musik begeistern konnte. Seitdem ich Fewjar die Band, die Sara und ich auf jeder Zugfahrt gemeinsam hören, die wir gemeinsam mitrappen können, und von der ich weiß, dass sie für Sara eine ganz besondere Bedeutung haben. Besonders dieses Lied hier.

Maskenball - Phantom der Oper

Jaaa Leute, Sara is part of the fandom, wuhuuu! Nein, wirklich, Sara ist auch ein kleiner Phantom der Oper Fan und besonders begeistert von diesem Lied. Und es stimmt, Maskenball passt einfach super zu Sara, die unglaublich gerne rumspringt und tanzt und sing und klatscht und Theater spielt. Auch ich finde das Lied, natürlich, einfach wundervoll, gerade wenn man es sich mit Choreo oder am betsen gleich mit dem gesamten Film zusammen anschaut :D Aber auch hier: Ohrwurmgarantie sowie chronisches Mitsingen^^

Secrets - One Republic

One Republic ist wohl sowohl für mich als auch für Sara eine Band, die schon seit mehr als 10 Jahren auf unseren Playlisten präsenz ist. Deswegen habe ich mich echt gefreut, Secrets auf Saras Mixtape zu finden. Das Lied ist unglaublich schön und wird in so vielen unserer liebsten Filme als Soundtrack verwendet, sodass dieses Lied wahrlich in mehr als in einer Hinsicht bedeutend ist. Und sowieso, One Republic hat wohl in diesen 10 Jahren, die ich sie höre, kein einziges Lied rausgebracht, dass ich nicht geliebt habe.

Sooo ihr Lieben, das waren meine 10 Lieblingslieder aus Saras Mixtape. Ich hoffe echt, dass ihr aus Saras Mixtape auch vielleicht das eine oder andere Lied finden konntet, welches ihr mögt und auf eure Playlist packen möchtet. Vor allem hoffe ich aber, dass ihr vielleicht auch Lust bekommen habt, ein Mixtape zu erstellen und es vielleicht mit euren Freunden zu tauschen. Falls jemand gerne mit mir Mixtapes austauschen möchte, kann mir gerne schreiben, ich bin für sowas immer zu haben! :)

Mögt ihr Mixtapes? Was haltet ihr von meiner Top Ten aus Saras Mixtape?

Kommentare:

  1. Sehr interessanter Beitrag. Obwohl das (fast) alles gar nicht meine Musik ist, habe ich trotzdem alle Lieder gerne gehört. Vielleicht sollte ich hin und wieder mal meinen Horizont erweitern?
    Edgar Wasser höre ich super gerne, dieses Lied kannte ich aber noch nicht. Es ist auch eins der richtig ernsten. Ein wichtiges Thema wird bei ihm oft angesprochen, aber daneben ist er für mich praktisch der meister der Wortspiele und ich muss ständig Lachen, auch wenn es trotzdem eine wichtige Aussage gibt. Seinen Stil mag ich sehr!
    One Republic höre ich selten, mag einige Lieder aber auch sehr. Dieses wäre mir auch als erstes eingefallen :)

    AntwortenLöschen
  2. Die meisten Lieder dieser Liste kenne ich nicht. Es war aber schon toll, deine Beschreibungen dazu zu lesen. In einer ruhigen Minute werde ich mir auch die Lieder alle mal anhören. Hoffentlich können sie mich genauso begeistern wie dich und Sara.
    Ich finde die Idee auf jeden Fall super. Mein Mixtape wäre aber sicher völlig anders (vom Stil her) und es würden sich dort vor allem Lieder finden, die ich mit wichtigen Situationen aus meinem Leben verbinde. Aber vielleicht sollte man sich ja einfach mal so ein Tape erstellen, um sich besser kennen zu lernen.

    AntwortenLöschen